SZ + Politik
Merken

Tödlichster Juli seit Beginn der Corona-Pandemie

Durch das Ende vieler Corona-Maßnahmen stellt sich immer mehr Normalität ein. Dabei war der vergangene Monat der tödlichste Juli seit Beginn der Pandemie.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Eine Intensivpflegerin betreut im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe einen Covid-19-Patienten.
Eine Intensivpflegerin betreut im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe einen Covid-19-Patienten. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Von Daniel Krause

Im öffentlichen Raum gibt es kaum noch Corona-Regeln, viele Maßnahmen beruhen auf freiwilliger Basis. Die Politik begründet das zum einen mit der hohen Anzahl an verabreichten Impfdosen – mehr als 51 Millionen Menschen in Deutschland erhielten bisher eine Auffrischimpfung – zugleich gilt die Omikron-Variante des Coronavirus als harmlos im Vergleich zu ihren Vorgängern.

Ihre Angebote werden geladen...