SZ + Update Zittau
Merken

Triage in Zittau? Wirbel um Aussage des Klinik-Chefs

Eine Aussage des Ärztlichen Direktors am Klinikum Oberlausitzer Bergland macht bundesweit Schlagzeilen. Klinikum und Kreis dementieren. Was hat wer gesagt?

Von Anja Beutler & Romy Altmann-Kuehr
 5 Min.
Teilen
Folgen
Ein Blick auf die Covid-Station im Zittauer Krankenhaus.
Ein Blick auf die Covid-Station im Zittauer Krankenhaus. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Zittau. Entscheiden Ärzte am Zittauer Klinikum inzwischen, welcher Corona-Patient behandelt wird und welcher nicht, weil nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung stehen? Das legen Aussagen des Ärztlichen Direktors des Klinikums Oberlausitzer Bergland (KOB), Mathias Mengel, nahe, die er am Dienstagabend in einer Videoschalte vor rund 100 Zuhörern getätigt hat. Seither berichten Medien bundesweit, in Zittau müsste ein Klinikum erstmals die Triage anwenden, also entscheiden, wer von den Covid-19-Erkrankten die besten Chancen hat und deshalb lebensrettende Behandlungen erhalten soll.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!