SZ + Update Freital
Merken

Wilsdruffer setzen Zeichen gegen Hass und Hetze

An der Aktion "Wilsdruff ist helle" beteiligen sich aber weniger Leute, als von den Teilnehmern erhofft. Am Rande gab es einen Zwischenfall.

Von Maik Brückner
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ralf Pietsch und Elisabeth Hentschel kamen am Donnerstag vor die St. Nicolai-Kirche in Wilsdruff, um sich an der Aktion "Wilsdruff ist helle!" zu beteiligen. Sie zündeten Kerzen an.
Ralf Pietsch und Elisabeth Hentschel kamen am Donnerstag vor die St. Nicolai-Kirche in Wilsdruff, um sich an der Aktion "Wilsdruff ist helle!" zu beteiligen. Sie zündeten Kerzen an. © Daniel Schäfer

Ralf Pietsch und Elisabeth Hentschel gehen in die Hocke und zünden eine Kerze an. Bei dem kalten Wind, der hier auf dem Platz vor der St. Nicolai-Kirche weht, ist das nicht so einfach. Letztlich gelingt es den beiden Kesselsdorfern. Sie gehören zu den Teilnehmern, die dem Aufruf von Grünen-Stadtrat Ronny Haupt gefolgt sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital