merken
Görlitz

Fridays for future verbreitet Kreidebotschaften

80 bis 90 vorwiegend junge Menschen demonstrierten am Freitag in Görlitz fürs Klima - mit Sprechchören und Bildern auf Asphalt.

Bei einer Klimaschutz-Demonstration von Fridays for future zeigten die Teilnehmer am Freitag in Görlitz mit Bannern und Plakaten, wofür sie sich einsetzen.
Bei einer Klimaschutz-Demonstration von Fridays for future zeigten die Teilnehmer am Freitag in Görlitz mit Bannern und Plakaten, wofür sie sich einsetzen. © Nikolai Schmidt

Hopp-Hopp-Hopp-Kohlestopp: Der Schlachtruf aus vielen Kehlen ist am Freitagnachmittag in der Görlitzer Innenstadt nicht zu überhören. Etwa 80 bis 90 vorwiegend junge Menschen folgten dem Aufruf der Klimaschutz-Bewegung Fridays for future zu einer Demo vom Bahnhof zum Marienplatz.

Spuren hinterlassen im positiven Sinne

„Wir wollen Spuren hinterlassen im positiven Sinne“, sagte Mitorganisatorin Carolina Müller gleich zu Beginn am Bahnhof. Sie forderte die Teilnehmer auf, mit – vorher verteilter – Kreide Botschaften auf den Asphalt zu malen und zu schreiben, die die Menschen zum Nachdenken anregen.

PPS Medical Fitness GmbH
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Weiterführende Artikel

Fridays for Future will trotz Corona streiken

Fridays for Future will trotz Corona streiken

Seit Monaten können wegen der Corona-Pandemie keine Klimagroßproteste stattfinden. Damit soll in gut zwei Monaten Schluss sein.

Klickstark: Wann geht's weiter an der B178?

Klickstark: Wann geht's weiter an der B178?

Auf Ankündigungen folgen Enttäuschungen und neue Hoffnungen. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Freitag berichteten.

Davon machten die Demonstranten gern Gebrauch, vor allem am Wilhelmsplatz, wo der Demo-Zug für eine kleine Kundgebung stoppte. Mitorganisator Alexander Hilse verwies dort auf zwei Petitionen, für die aktuell Unterschriften gesammelt werden: Gegen eine neue Milchviehanlage für 1.000 Kühe in Rosenbach bei Löbau und für einen Rettungsschirm für eine Welt nach Corona, die das Wohl aller im Blick hat.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz