merken
PLUS Dippoldiswalde

Die Erzgebirgsbahn im Osterzgebirge

Ein Triebwagen der Deutschen Bahn ist im Müglitztal unterwegs. Dabei übernimmt das Unternehmen erst 2021 die Geschäfte.

Am Dienstag rollte zum zweiten Mal ein Triebwagen der Erzgebirgsbahn durchs Müglitztal.
Am Dienstag rollte zum zweiten Mal ein Triebwagen der Erzgebirgsbahn durchs Müglitztal. © Stefan Müller

Aufmerksame Bahnreisende im Müglitztal staunten nicht schlecht. Hat die Deutsche Bahn schon die Betreibung der Strecke übernommen? Denn auf den Gleisen stand ein Triebwagen der DB-Tochter Erzgebirgsbahn. Auch dem Schlottwitzer Eisenbahnfreund Stefan Müller ist das aufgefallen. Er hat den Triebwagen fotografiert.

Der Triebwagen "Stadt Zwönitz" unterwegs im Müglitztal.
Der Triebwagen "Stadt Zwönitz" unterwegs im Müglitztal. © Stefan Müller

Und er hat auch eine Erklärung dafür. Die Deutsche Bahn fährt noch nicht durchs Müglitztal. Nach wie vor ist das Unternehmen Transdev mit der Tochterfirma Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) hier für den Bahnbetrieb zuständig. Allerdings fehlen dem Unternehmen Triebwagen. Zuletzt setzte es deshalb silberne Regioshuttle ein. Doch diese musste Transdev Ende August nach Leipzig zurückbringen. "Nur der Regioshuttle HANS ist weiterhin im VVO-Dieselnetz im Einsatz", berichtet Müller. 

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Um den Verpflichtungen im Dieselnetz nachzukommen, hat sich Transdev einen Triebwagen der DB-Tochter Erzgebirgsbahn angemietet. Der Triebwagen VT 642 228/728 Stadt Zwönitz war am heutigen Dienstag zum zweiten Mal im Müglitztal im Einsatz. Hier erreicht wieder das "heimische" Erzgebirge - was zur Aufschrift am Triebwagen passt.

Die Fahrgäste können sich schon mal an das DB-Rot gewöhnen.
Die Fahrgäste können sich schon mal an das DB-Rot gewöhnen. © Stefan Müller

Weiterführende Artikel

Wer steuert künftig die Müglitztalbahn?

Wer steuert künftig die Müglitztalbahn?

Noch fährt die Mitteldeutsche Regiobahn auf den Strecken rund um Dresden. Ob es so bleibt, entscheidet der Verkehrsverbund Oberelbe.

Nach Müllers Informationen soll dieser Triebwagen für längere Zeit den dünnen Fahrzeugbestand von Transdev ergänzen. Sein Fazit: "Die Fahrgäste können sich schon mal an das DB-Rot gewöhnen, wie es ab Dezember 2021 dann wieder Standard im Müglitztal sein wird", so der Schlottwitzer.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde