Döbeln
Merken

Döbelner Judoka überzeugen in Sindelfingen

Drei junge Damen sind bei einem internationalen Pokalturnier gestartet. Zwei von ihnen holen einen Platz auf dem Treppchen.

Von Frank Korn
 3 Min.
Teilen
Folgen
Anna (von links) und Sarah Lorenz sowie Lucy Joelle Wetzig vom Döbelner SC sind beim 20. Internationalen Judo-Pokalturnier im Glaspalast Sindelfingen gestartet.
Anna (von links) und Sarah Lorenz sowie Lucy Joelle Wetzig vom Döbelner SC sind beim 20. Internationalen Judo-Pokalturnier im Glaspalast Sindelfingen gestartet. © privat

Sindelfingen/Döbeln. Mit guten Ergebnissen machten die drei Döbelnerinnen Lucy Joelle Wetzig, Sarah und Anna Lorenz beim 20. Internationalen Judo-Pokalturnier im Glaspalast Sindelfingen auf sich aufmerksam.

„Bei diesem Turnier waren laut Aussage des Veranstalters 1700 Teilnehmer aus 17 Ländern in den sechs Altersklassen gemeldet. Diese Zahlen sprechen allein schon für das Niveau des Turnieres“, sagte Trainer Jens Wetzig.

Lucy Joelle Wetzig musste aus Döbelner Sicht als erste in das Turnier starten. In ihrer Gewichtsklasse traten 14 Teilnehmerinnen an. Ihre erste Gegnerin war die Schweizerin Lüthi. Nach kurzem Abtasten der beiden und einem Wurfansatz durch Lucy ging es in den Boden, wo Lucy ihre Gegnerin mit einer Festhalte besiegte.

In der Trostrunde durchgestartet

Im zweiten Kampf stand Lucy der Holländerin Kolczonay gegenüber. Beide versuchten, die jeweils andere zu werfen, was aber für keine von beiden zum Erfolg führte und somit ging es nach den ersten 3min Kampfzeit in die Verlängerung. Dabei wurde Lucy durch die Holländerin nach einem Wurfansatz mit einem Opferwurf gekontert und landete auf dem Rücken.

Anzeige LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Lucy rutsche somit in die Trostrunde und stand Iana Prituleac aus Gießen gegenüber. Einen Ansatz zum Wurf durch die Gegnerin nutze Lucy, um sich die Gegnerin im Boden zurechtzulegen und sie mit einer Festhalte zu besiegen. Lucy stand somit im kleinen Finale um Platz 3. Hier wartete die Schweizerin Koster auf Sie. Lucy konnte auch in diesem Kampf zwei Wertungen anbringen und konnte sich über den dritten Platz freuen.

Sarah Lorenz startete in der Altersklasse U 21 dran. Die Gewichtsklasse +70 kg war nur mit drei Damen besetzt. Zudem war Sarah mit 700 Gramm über den 70 Kilogramm die leichteste in der Gruppe. Ihre erste Gegnerin, die offensichtlich stark schwerere Arjana Kodra aus Bietigheim, wusste ihr Gewicht einzusetzen und besiegte Sarah nach einem Wurf in der Festhalte.

Zufriedener Trainer

Im zweiten Kampf Trat Sarah Lorenz gegen Anna-Lena Brengel aus Uchtelfangen an. Brengel holte auch gleich eine Führung. Sarah ließ sich hierdurch jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Ihre Gegnerin musste im weiteren Kampfverlauf drei Strafwertungen hinnehmen, was für Sarah den Sieg und den zweiten Platz bedeutete.

Anna Lorenz hatte es schon allein durch die große Teilnehmerzahl von 41 Sportlerinnen in ihrer Gewichtskasse deutlich schwerer. Im ersten Kampf holte Anna am Boden mit einer Würge und der Kampfaufgabe ihrer Gegnerin den ersten Sieg.

Im zweiten Kampf wollte Anna kurz vor Schluss eine Waza-ari-Führung ihrer Kontrahentin, Salome Steinebrunner aus Heitersheim, ausgleichen und setzte alles auf eine Karte. Sie wurde jedoch ausgekontert und musste sich geschlagen geben. Damit war der Wettkampf für Anna mit dem elften Platz vorbei. „Die drei Mädchen haben sich bei diesem großen Turnier bestens geschlagen und den Döbelner SC würdig vertreten“, sagte Trainer Jens Wetzig. (DA/dsc)