merken

Görlitz

Drei Görlitzer geben Gas für Europa

Torsten Tschage, Andreas Schaaf und Steffen Teschner starten bei "Wheels for Europe" - eine Völkerwanderung auf zwei Rädern.

Torsten Tschage, Andreas Schaaf und Steffen Teschner (v.l.n.r.) stellen die Motorradabordnung der Stadt Görlitz.
Torsten Tschage, Andreas Schaaf und Steffen Teschner (v.l.n.r.) stellen die Motorradabordnung der Stadt Görlitz. © Florian Krätschmer

Auf Bikertour für Europa: Während Torsten Tschage sonst über dicken Bauakten sitzt, war Andreas Schaaf jahrelang mit dem Berzdorfer See beschäftigt. Seit Donnerstag sind die beiden Mitarbeiter der Görlitzer Stadtverwaltung mit Steffen Teschner auf ihren Motorrädern unterwegs: Die Drei nehmen an der Initiative "Wheels for Europe"und vertreten dabei OB Siegfried Deinige.

Hinter der Aktion verbergen sich Oldtimer- und Motorradfahrer, die sich für ein geeintes und friedliches Europa einsetzen. So gibt's bis 12. Mai eine Sternfahrt aus der Görlitzer Partnerstadt Wiesbaden sowie Mainz in die Rhein-Main-Region. Ziel ist es mit Blick auf die bevorstehende Wahl, auf die positiven Dinge des vereinten Europas hinzuweisen und über die bisherigen Erfolge offen zu sprechen. Sieben Nationen haben ihre Teilnahme zugesagt. 

Anzeige
Auf der Couch den Wissensdurst stillen

Die vhs Görlitz trotzt Corona mit kostenlosen Online-Vorträgen.

Von der Idee, für Europa zu brennen und zu rollen, wie der Verein es selbst beschreibt, sind inzwischen auch einige Politiker begeistert. So gab es bereits positives Feedback von der Sportgruppe des Deutschen Bundestags in Berlin, zudem ein Treffen mit EU-Kommissar Günther Oettinger in Brüssel. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft der beiden Oberbürgermeister von Wiesbaden und Mainz.

Weitere Informationen zur Aktion gibt's unter: www.wheels-for-europe.eu

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/goerlitz