merken
Dresden

Zusammenstoß vor Dresdner Albertbrücke

Größere Verkehrsbehinderungen rund um den Sachsenplatz waren die Folge eines Verkehrsunfalls am Mittwochvormittag.

Zusammenstoß am Sachsenplatz: Die beiden Insassen des weißen Kleintransporters wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes mit dem roten Peugeot kippte der VW Crafter um und blieb auf der Seite liegen.
Zusammenstoß am Sachsenplatz: Die beiden Insassen des weißen Kleintransporters wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes mit dem roten Peugeot kippte der VW Crafter um und blieb auf der Seite liegen. © Tino Plunert

Dresden. Gegen 9.30 Uhr kam es an der Kreuzung in Höhe der Albertbrücke zu einem spektakulären Zusammenstoß. Der Fahrer (60) eines roten Peugeot befuhr den Sachsenplatz in Richtung Brücke. In Höhe der Ampel-Kreuzung prallte er frontal gegen die Seite eines Kleintransporters, der auf dem Käthe-Kollwitz-Ufer stadtauswärts unterwegs war. 

Der weiße VW Crafter wurde durch die Wucht des Aufpralls umgeworfen und blieb einige Meter weiter auf der Fahrerseite liegen. Der Fahrer (32) und sein Beifahrer wurden leicht verletzt, teilte die Polizei am Mittag mit. Darüber hinaus habe auch ein weiterer Autofahrer, der Zeuge des Unfalls war, einen Schock erlitten. Der Peugeot-Fahrer kam offenbar mit dem Schrecken davon. 

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Ursache noch unklar

Während der Unfallaufnahme und der Beräumung der Unfallstelle kam es bis zum Mittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Angeblich war auch die Albert-Brücke vorübergehend nicht befahrbar. Die Polizei konnte Vollsperrungen allerdings nicht bestätigen. Am Mittag war der Sachsenplatz wieder befahrbar. Zur Frage der Ampelschaltung machte die Polizei keine Angaben. Die Frage nach der Ursache des Unfalls ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden