merken
Dresden

Dresdens Aussichtstürme öffnen

Wegen Corona gelten noch die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln. Aber drei Dresdner Aussichtspunkte haben demnächst wieder offen.

Der Aussichtsturm Hoher Stein - hier eine Archivaufnahme - ist ab Juli wieder geöffnet.
Der Aussichtsturm Hoher Stein - hier eine Archivaufnahme - ist ab Juli wieder geöffnet. © Archiv/Veit Hengst

Dresden. Die Corona-Zahlen sind seit Tagen auf niedrigem Niveau stabil. Deshalb öffnen ab diesem Donnerstag die Dresdner Aussichtstürme wieder. Das betrifft den Turm Hoher Stein, den Fichteturm und die Bismarcksäule.

Wie die Stadt mitteilt, sind sie jeweils donnerstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Ausnahmen sind der Weihnachtstag und Silvester. "Gerade für Familien oder Schulklassen ist der Ausblick auf die Stadt ein spannendes Erlebnis, bei dem man außerdem noch viel lernen kann", meint Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Die Aussichtstürme und ihre Besucher werden von Mitarbeitern des Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerkes Dresden e. V. betreut. Die Verantwortlichen des Grünflächenamtes bitten trotz der niedrigen Corona-Zahlen alle, die die Türme besuchen, die geltenden Abstands- und Hygieneregelungen einzuhalten. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden