merken
Dresden

Dresdner Feuerwehr rettet Hund

Ein Tier hat sich in eine ausweglose Lage gebracht. Die Eigentümer kamen erst nach der Rettung.

Die Dresdner Feuerwehr musste einen Hund retten.
Die Dresdner Feuerwehr musste einen Hund retten. © Symbolbild: Archiv/Claudia Hübschmann

Dresden. Im Stadtteil Leubnitz-Neuostra hat sich am Mittwochmittag ein Hund verirrt. Er war aus einem geöffneten Dachfenster auf ein Hausdach gelangt und kam von dort nicht wieder zurück. Die Feuerwehr wurde gegen 12.30 Uhr alarmiert.

Als die Helfer eintrafen, befand sich der Hund nahe dem Schneefang in etwa fünf Metern Höhe. Die Feuerwehr brachte eine Drehleiter in Stellung. Dann kletterten die Helfer nach oben und holten den Hund von dem Dach. Inzwischen waren die Hundehalter eingetroffen, die zunächst nicht zu Hause waren. Sie übernahmen die weitere Versorgung ihres Hundes. Das Tier blieb unverletzt. (SZ/csp)

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Mehr zum Thema Dresden