SZ + Dresden
Merken

Dresdner Augustiner-Wirte: "Wir haben keine Zeit zum Jammern"

An der Frauenkirche wird es bald drei Augustiner-Restaurants geben. Dort hat das Gastronomen-Paar Berger den Hut auf. Der gebürtige Bayer und die Thüringerin kamen über Umwege nach Dresden - und blieben.

Von Juliane Just
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Mary und Herbert Berger haben bald drei Augustiner-Lokale an der Frauenkirche in Dresden unter ihren Fittichen. Das Gastronomen-Paar wollte eigentlich in die Berge, landete dann aber in Dresden.
Mary und Herbert Berger haben bald drei Augustiner-Lokale an der Frauenkirche in Dresden unter ihren Fittichen. Das Gastronomen-Paar wollte eigentlich in die Berge, landete dann aber in Dresden. © Sven Ellger

Dresden. "Essen und Trinken sind die drei schönsten Dinge des Lebens", brummt es in Bayerisch aus dem großen Mann heraus. Herbert Berger versucht ernst zu bleiben, lächelt dann doch. Der gebürtige Bayer klopft gern Sprüche, die sich stets rund um die Gastronomie drehen. Denn das ist sein Leben - und das seiner Frau Mary Berger. Die beiden sind die Augustiner-Wirte an der Dresdner Frauenkirche und haben dort große Pläne.

Ihre Angebote werden geladen...