SZ + Dresden
Merken

Zu viele Krisen auf einmal: Dresdner Neumarkt-Café "Johanna" schließt

Von heute auf morgen hat das Café "Johanna" an der Dresdner Frauenkirche geschlossen. Der Betreiber spricht von einem "traurigen Tag".

Von Kay Haufe & Sandro Pohl-Rahrisch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das "Johanna am Neumarkt" (Mitte) gehörte zu den ersten Mietern im Palais City One gegenüber der Dresdner Frauenkirche.
Das "Johanna am Neumarkt" (Mitte) gehörte zu den ersten Mietern im Palais City One gegenüber der Dresdner Frauenkirche. © Sven Ellger

Dresden. Der vom Löffel tropfende Honig legt sich wie eine schützende Hülle über die Heidel- und Erdbeeren in der Müsli-Schale aus schneeweißer Keramik. "Wir wollen nicht, dass der Sommer vorbei ist", schreibt das Café "Johanna am Neumarkt" unter das Frühstücksfoto. Nicht nur der Sommer ist inzwischen vorbei. Einen Monat, nachdem das Bild auf Facebook gepostet wurde, ist auch bei "Johanna" Schluss. Das Café und der dazugehörige Kolonialwarenladen im Quartier am Grünen Gewandhaus sind seit dem vergangenen Freitag geschlossen - dauerhaft, wie es auf der Internetseite heißt.

Ihre Angebote werden geladen...