SZ + Dresden
Merken

Droht dem Gewürz-Laden Zaffaran in der Dresdner Neustadt das Aus?

Seit 2010 hat sich das Gewürzatelier und Café Zaffaran in der Dresdner Neustadt zu einer festen Größe gemausert. Nun will Inhaberin Barbara Klingenburg das Geschäft aufgeben. Doch es gibt noch Hoffnung.

Von Juliane Just
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ob Zhug, Chimichurri oder Arrabiata - Barbara Klingenburg kennt sich als Inhaberin des Ladens Zaffaran in der Dresdner Neustadt bestens mit Gewürzen aus aller Welt aus. Nun will sie den Laden schweren Herzens aufgeben.
Ob Zhug, Chimichurri oder Arrabiata - Barbara Klingenburg kennt sich als Inhaberin des Ladens Zaffaran in der Dresdner Neustadt bestens mit Gewürzen aus aller Welt aus. Nun will sie den Laden schweren Herzens aufgeben. © Sven Ellger

Dresden. Es ist diese eine rote Tür nahe der Martin-Luther-Kirche, die eine kleine Weltreise verspricht - zumindest kulinarisch. In den unzähligen kleinen Gläschen, Döschen und Reagenzgläsern des Gewürzateliers und Cafés Zaffaran verstecken sich Gewürze aus nahezu allen Kontinenten. Dort warten orientalisch anmutende Namen wie Zahtar, Zhug und Panch Phoron darauf, von den Dresdnern entdeckt zu werden. Doch diese Entdeckungsreise endet im Sommer 2023, wenn sich kein Nachfolger findet.

Ihre Angebote werden geladen...