merken
Dresden

Hitlergruß vor Staatskanzlei in Dresden

Ein 33-Jähriger hebt den rechten Arm vor dem Sitz des sächsischen Ministerpräsidenten. Doch das reicht ihm noch nicht.

Die Polizei ermittelt gegen einen Mann, der den Hitlergruß gezeigt hat.
Die Polizei ermittelt gegen einen Mann, der den Hitlergruß gezeigt hat. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Die Dresdner Polizei hat gegen einen 33-Jährigen Ermittlungen eingeleitet, weil er am Montagvormittag mehrfach den Hitlergruß gezeigt hat. Dabei wurde der Mann gesehen.

Zunächst zeigte er die verbotene Geste auf der Archivstraße vor der Staatskanzlei. Die Polizei stellte ihn in der Nähe des Gebäudes auf einer Treppe zum Elbufer, als er erneut den Hitlergruß zeigte. Der 33-Jährige muss sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. (SZ/csp)

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 14. und 15. April 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden