SZ + Update Dresden
Merken

Dresden kauft mehr als 1.200 Vonovia-Wohnungen in zwei Stadtteilen

Seit Sommer 2022 verhandelt die Stadt Dresden mit dem Großvermieter Vonovia über den Ankauf von bis zu 3.000 Wohnungen. Nun liegt das Ergebnis vor. Was Mieter jetzt wissen müssen.

Von Dirk Hein
 5 Min.
Teilen
Folgen
Der Großvermieter Vonovia und die Stadt Dresden haben sich auf einen Wohnungskauf-Deal geeinigt: OB Dirk Hilbert (l.) mit Vonovia-Chef Rolf Buch vor der Goldenen Pforte.
Der Großvermieter Vonovia und die Stadt Dresden haben sich auf einen Wohnungskauf-Deal geeinigt: OB Dirk Hilbert (l.) mit Vonovia-Chef Rolf Buch vor der Goldenen Pforte. © René Meinig

Dresden. Vorbehaltlich einer Zustimmung durch den Stadtrat will Dresden genau 1.213 Wohnungen vom Großvermieter Vonovia ankaufen. Neue Eigentümerin wird die städtische Wohnungsgesellschaft Wohnen in Dresden (WID). In welchen Stadtteilen diese Wohnungen liegen und wie es für deren Mieter weitergeht: Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten zum Wohnungskauf.

Was wurde konkret vereinbart?

Ihre Angebote werden geladen...