SZ + Dresden
Merken

Neuer Öko-Streit: Zieht Dresdner Schulamt doch in Annenhöfe?

Das Dresdner Amt für Schulen muss dringend umziehen. Doch in den Annenhöfen werden extrem hohe Mieten gefordert. Warum kein Kompromiss in Sicht ist.

Von Dirk Hein
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Annenhöfe am Postplatz sind ein energieeffizienter Neubau. Im Rat ist das plötzlich ein Thema.
Die Annenhöfe am Postplatz sind ein energieeffizienter Neubau. Im Rat ist das plötzlich ein Thema. © Sven Ellger

Dresden. Für 27,50 Euro pro Quadratmeter Warmmiete sollte das "Amt für Schulen" aus maroden Räumen an der Fiedlerstraße in die neu gebauten Annenhöfe an der Schweriner Straße unweit vom Postplatz ziehen. Die Kritik in Stadtrat und Öffentlichkeit an den "Mondmieten" in den Annenhöfen war jedoch enorm. Nachdem OB Dirk Hilbert (FDP) die Anmietung im letzten Moment gestoppt hatte, wurde nach Alternativen gesucht. Im richtungsweisenden Finanzausschuss fand jetzt jedoch keine der möglichen Varianten eine Mehrheit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!