Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Ein Kruzianer singt erstmals Lohengrins Schwan

Uraufführung nach 172 Jahren: Im Richard-Wagner-Museum Graupa werden vom Komponisten verworfene Weisen präsentiert.

Von Bernd Klempnow
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kruzianer Valentin besuchte bei Proben in Graupa auch die Sonderschau "Mythos Schwan".
Kruzianer Valentin besuchte bei Proben in Graupa auch die Sonderschau "Mythos Schwan". © Wolfgang Mende

Fans von Richard Wagner sind hart im Nehmen. Seine Opern – so schön komponiert sie auch sind – dauern sehr lange, die Geschichten sind skurril und die Texte schauerlich. Was freilich am Sonntag in den Richard-Wagner-Stätten Graupa zu hören ist, übertrifft alles Seichte des Meisters. "Leb’ wohl, du wilde Wasserfluth, Die mich so weit getragen hat! Leb’ wohl, du Welle blank und rein, Durch die mein weiß’ Gefieder glitt! Am Ufer harrt mein Schwesterlein, Das soll von mir getröstet sein."

Ihre Angebote werden geladen...