merken
Dresden

52-Jähriger nach Raubüberfall in Dresden schwer verletzt

Der Mann wurde geschlagen und getreten. Die Polizei hat noch am Tatort zwei Verdächtige festgenommen.

In Striesen ist ein Mann überfallen worden. Die Polizei hat zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen.
In Striesen ist ein Mann überfallen worden. Die Polizei hat zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Nach einem Raubüberfall auf einen 52-Jährigen an der Borsbergstraße hat die Polizei die beiden Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Es handelt sich um zwei Deutsche im Alter von 22 und 23 Jahren. Sie hatten den Mann am Donnerstagabend gegen 22.15 Uhr getreten, geschlagen und ihm Bargeld geraubt. Der 52-Jährige wurde bei der Tat schwer verletzt.

Anzeige
Gut geschliffen durch verschärfte Zeiten
Gut geschliffen durch verschärfte Zeiten

Die Dresdner Firma Messer-Mager steht auch in diesen Zeiten für hochwertige Schneidwerkzeuge.

Ein Zeuge hatte die Polizei über den Vorfall verständigt. Die Beamten konnten die beiden Männer noch am Tatort stellen. Gegen sie wird wegen Raub und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden