SZ + Dresden
Merken

588. statt 586. Striezelmarkt: Warum Dresden die Corona-Jahre mitzählt

Der Striezelmarkt gilt als ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands. Auch die wegen Corona abgesagten Märkte zählen da mit. Jetzt gab es kritische Nachfragen dazu.

Von Dirk Hein
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
2022 fand laut Rathaus der 588. Striezelmarkt statt. Die Absagen wegen Corona werden bei der Zählung ausgeblendet.
2022 fand laut Rathaus der 588. Striezelmarkt statt. Die Absagen wegen Corona werden bei der Zählung ausgeblendet. ©  dpa/Sebastian Kahnert

Dresden. "Endlich wieder striezeln!" Nach zwei langen Jahren ohne Weihnachtsmärkte fand 2022 wieder der traditionelle Striezelmarkt statt - zum 588. Mal, sagt die Stadt. Doch an dieser Zählung gibt es mittlerweile Zweifel, da auch die beiden in letzter Minute abgesagten Märkte einfach mitgezählt werden. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

Was macht den Dresdner Striezelmarkt besonders?

Ihre Angebote werden geladen...