merken
Dresden

Roland Kaiser und Julia Neigel im Augusto Sommergarten

Das Open-Air am Haus der Presse bietet der Roli-Gemeinde Trost - auch ohne den Kaiser. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit einer lang vermissten Sängerin.

Roland Kaiser hatte zwei riesige Auftritte pro Jahr in Dresden - als Moderator des Semperopernballs und auf der Kaisermania. Nun wird er schwer vermisst.
Roland Kaiser hatte zwei riesige Auftritte pro Jahr in Dresden - als Moderator des Semperopernballs und auf der Kaisermania. Nun wird er schwer vermisst. © Sven Ellger

Dresden. Die Fans haben Trost verdient. Er kann nur klein sein, aber glücklich machen. Weil die Kaisermania am Dresdner Königsufer in diesem Jahr nicht gefeiert werden kann, laden die Planer des Augusto Sommergartens am 13. und am 14. August zu den Roland-Kaiser-Days ein: zwei Nachmittage und Abende, an denen sich alle, die ihren Roli schmerzlich vermissen, doch die Laune immerhin mit seiner Musik aufbessern und dazu tanzen können.

Dafür haben die Organisatoren extra einen DJ engagiert. Er wird am Freitag ab 17 Uhr und am Sonnabend ab 15 Uhr für beste Stimmung und Vorfreude auf die große Schlagersause im nächsten Jahr sorgen.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Seit Ende Juni hat Dresden mit dem Augusto Sommergarten am Haus der Presse ein neues Open-Air-Event. Dort gibt es täglich Speisen und Getränke schon ab 11 Uhr und später am Tag Puppentheatervorstellungen für Kinder und Familien oder auch für Erwachsene. Singer-Songwriter treten auf, Comedians bieten ihre Lachvorlagen, Reisevorträge entfachen das Fernweh und geben Ideen für die Erkundung der Welt.

After-Work-Party und Puppenspiel

Ganz besonders gut nahmen die Dresdner bisher die Show des Travestie-Revue-Varietés Carte Blanche an. Die Theaterchefin Zora Schwarz sorgte für einen ausgebuchten Sommergarten, in dem maximal 200 Gäste Platz nehmen können. Auch das Radeberger Biertheater hat sein Publikum, der Komiker "Der Erzieher" sorgte besonders unter Pädagogen im Publikum für Gelächter, und der Irish-Folk-Abend brachte Tanzlaune auf den Platz.

Doch das Programm geht weiter - mit der Kindervorstellung "Hase und Igel" am Mittwoch, 10 Uhr, mit der After-Work-Party am Donnerstag ab 18 Uhr und mit der spanischen Sommernacht mit dem Puppenstück "Don Juan", eine Vorstellung für Erwachsene am Freitagabend, um 19.30 Uhr. Passend dazu kredenzt das Gastro-Team spanische Speisen und Getränke.

Julia Neigel ist zurück bei ihrem Publikum - das nächste Mal am Haus der Presse in kleiner, aber feiner Akustikformation.
Julia Neigel ist zurück bei ihrem Publikum - das nächste Mal am Haus der Presse in kleiner, aber feiner Akustikformation. © Karl-Ludwig Oberthür

Ein Highlight bietet das Open-Air am Sonnabend, 19.30 Uhr, mit dem Konzert von Julia Neigel. Neun Jahre lang hat die Sängerin pausiert, jetzt ist sie wieder da. Vor fast genau einem Jahr war ihr jüngstes Album "Ehrensache" erschienen. Doch statt damit auf Tour zu gehen, musste auch sie sich von Corona zum Daheimbleiben zwingen lassen.

Noch immer geht nicht wieder alles, aber einiges. Julia Neigel hat ihre Bühnenshow reduziert und singt nun in kleiner Akustikformation für ihr Publikum. An ihrer Seite spielen Musiker, die sonst mit Dieter Birr, Boss Hoss und Herbert Grönemeyer auf der Bühne stehen. Wer dabei sein will, sollte sich rasch um Tickets kümmern. Denn die Karten sind schon gut verkauft und nur 200 Gäste erlaubt.

Bei hoffentlich besserem und vor allem trockenem Sommerwetter erleben die Besucher des Augusto Sommergartens auch die Jazzsängerin Lidia Valenta, die Elbphilharmonie in verschiedenen Formationen und den Sänger der Band Keimzeit, Norbert Leisegang, mit seinen Musikgeschichten.

Ein Tipp für die kleinsten Besucher und ihre Begleiter am Schluss: Heavy Metal für Kids. Zu Gast auf der Augusto-Bühne ist Heavysaurus - die Dino-Metal-Band. Mit ihrem aktuellen Album "Retter der Welt" sind die fünf singenden Dinos am 20. August, 11 Uhr und 14 Uhr, wild entschlossen zu beweisen, dass Kinderlieder auch ganz anders klingen können. Dabei sein sollte unbedingt, wer ein richtiger Rocker werden will.

Das gesamte Programm und der Ticketvorverkauf sind hier zu finden. Karten gibt es auch im DDV-Lokal im Haus der Presse und bei freien Kapazitäten an der Abendkasse.

Mehr zum Thema Dresden