merken
Dresden

Überfall in der Tram: Polizei fasst Täter

Sie haben einen Jugendlichen in der Straßenbahn brutal ausgeraubt und geschlagen. Ein-19-Jähriger stellte sich, einer wurde geschnappt.

Die Männer müssen sich wegen Raubes verantworten.
Die Männer müssen sich wegen Raubes verantworten. © Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Dresden. Den 28. September kann das 17-jährige Opfer wohl so schnell nicht vergessen. Der junge Mann saß gegen 21.20 Uhr in der Linie in Richtung Kaditz. 

An der Haltestelle Cäcilienstraße stiegen zwei  Männer in die Bahn und gingen zu dem Jugendlichen. Sie schlugen auf ihn ein und rissen ihm das Handy aus der Hand. 

Anzeige
Ingenieurbüro sucht Verstärkung
Ingenieurbüro sucht Verstärkung

Das namhafte Bautzner Ingenieurbüro Wagner&Paul sucht Tragwerksplaner / Baustatiker (m/w/d) für das Aufgabengebiet "Allgemeiner Hochbau".

Dann klauten sie eine Dose Tabak und eine Flasche Cola aus seinem Rucksack. An der Haltestelle Hugo-Bürkner-Straße forderten sie ihn auf, die Bahn zu verlassen und warfen ihm sein Handy hinterher, welches dadurch beschädigt wurde. 

Nach einer Öffentlichkeitsfahndung ist es der Polizei binnen eines Tages gelungen, die Tat aufzuklären. Die Beamten bekamen mehrere Hinweise, so dass ein 19-Jähriger als einer der Männer auf den Fahndungsbildern identifiziert werden konnte. 

Der zweite Tatverdächtige, ebenfalls 19 Jahre alt, meldete sich am Mittwochnachmittag im Polizeirevier Dresden-Süd, nachdem er sich selbst auf einem der Bilder erkannt hatte. Beide Deutsche müssen sich nun wegen des Raubes verantworten. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden