Dresden
Merken

Erdmännchennachwuchs im Dresdner Zoo

Die jüngsten Besucherlieblinge sind bereits auf der Anlage zu sehen. Ein kleines Geheimnis gibt es aber noch.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die kleinen Erdmännchen gehen bereits auf Erkundungstour im Gehege.
Die kleinen Erdmännchen gehen bereits auf Erkundungstour im Gehege. © Zoo Dresden

Dresden. Bei den Erdmännchen im Dresdner Zoo gibt es Nachwuchs. "Unser Erdmännchen-Weibchen Hilde brachte am 7. August Jungtiere zur Welt", heißt es in einer Mitteilung auf der Facebookseite des Zoos. Damit sei Hilde bereits zum 23. Mal Mama geworden.

Die Jungtiere sind mittlerweile auf der Anlage unterwegs und somit gut für die Besucher zu sehen. Erdmännchen kommen mit geschlossenen Augen und Ohren auf die Welt, die sich erst nach etwa zwei Wochen öffnen. Bis dahin bleiben die Jungtiere im Bau. 

Ein Geheimnis wurde noch nicht gelüftet: "Die Geschlechter der drei Erdmännchen sind uns noch nicht bekannt", heißt es.

Erdmännchen leben in sozialen Familienverbänden, in denen sich nur ein Zuchtpaar vermehrt. Alle anderen Mitglieder beteiligen sich an der Jungtieraufzucht, Nahrungssuche und Feindabwehr. Um Fressfeinde früh zu entdecken, wird oft ein Wachposten abgestellt, der die Umgebung nach Gefahren absucht. (SZ/hbe)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.