merken
Dresden

Mann beleidigt Fahrgast in Dresden rassistisch

In einer Straßenbahn legte sich ein Unbekannter gleich mit mehreren Personen an. Nun wird er von der Polizei gesucht.

Ein Mann hat einen Fahrgast in einer Straßenbahn rassistisch beleidigt.
Ein Mann hat einen Fahrgast in einer Straßenbahn rassistisch beleidigt. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Donnerstag einen Fahrgast in einer Straßenbahn angepöbelt. Das teilt die Polizei mit. Der Mann stieg mit einem Begleiter am Hauptbahnhof in die Bahn der Linie 7 in Richtung Gorbitz. Dort beleidigte er einen südländisch aussehen Fahrgast rassistisch.

Ein 21-jähriger Fahrgast stellte den Mann zur Rede, woraufhin dieser ihn bedrohte. Andere Fahrgäste verhinderten eine Eskalation. Der 21-Jährige verließ an der Haltestelle "Freiberger Straße" die Straßenbahn.

Anzeige
Bis zu 50% Black Week Rabatt bei Casida – die Apothekenmarke aus Sachsen
Bis zu 50% Black Week Rabatt bei Casida – die Apothekenmarke aus Sachsen

Natürliche Gesundheitsprodukte, Vitamine, Magnesium und natürliche Kosmetik aus der Apotheke bis zu 50% günstiger – Casida Black Week

Polizei sucht Zeugen

Weiterführende Artikel

Vier Einbrecher in Dresden geschnappt

Vier Einbrecher in Dresden geschnappt

Männer brechen im Stadtteil Bühlau einen Baucontainer auf und flüchten. Doch sie kommen nicht weit.

Nazisymbole an Dresdner Gebäude geschmiert

Nazisymbole an Dresdner Gebäude geschmiert

Die Polizei ermittelt. Zwei rechte Schmierereien wurden entdeckt.

15.000 Euro-Auto in Dresden gestohlen

15.000 Euro-Auto in Dresden gestohlen

Der Besitzer bemerkte den Verlust am Sonnabend. Was für einen Pkw die Kriminellen erbeutet haben.

Festnahme bei Demo in Dresden

Festnahme bei Demo in Dresden

An diesem Sonntag beging die Pegida-Bewegung ihren Jahrestag, dagegen gab es Protest von vielen Bündnissen für Weltoffenheit.

Der unbekannte Mann war etwa 45 bis 55 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er trug keine Mund-Nase-Bedeckung und hatte kurze dünne Stoppelhaare. Bekleidet war er mit einer dunkelgrauen Motorradjacke mit Emblem der SG Dynamo Dresden auf der Brust sowie einer dunklen Hose. Die Dresdner Polizei ermittelt unter anderem wegen Volksverhetzung.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Vorfall, dem Unbekannten oder dem beleidigten Fahrgast machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer 0351/483 22 33 entgegen. (SZ/jj)

Mehr zum Thema Dresden