merken
Dresden

Neues Sommertheater startet in Dresden

Der Augusto-Sommergarten am Haus der Presse verbindet Kultur und Gastronomie mit besonderem Flair. Für die ersten Veranstaltungen gibt es bereits Tickets.

Neues Format, neuer Ort: Am Haus der Presse startet noch im Juni der Augusto Sommergarten.
Neues Format, neuer Ort: Am Haus der Presse startet noch im Juni der Augusto Sommergarten. © Augusto

Dresden. Lange mussten die Dresdner auf Live-Kultur verzichten. Dafür steht nun in der Stadt ein komplett neues Format in den Startlöchern. Am 24. Juni öffnet am Haus der Presse der Augusto-Sommergarten.

Bis Anfang September können auf dem Gäste-Parkplatz an der Ostra-Allee bis zu 200 Zuschauer täglich ab 11 Uhr einkehren und am Nachmittag und Abend Kultur erleben.

Anzeige
Wo das Essen kommt, wie selbst gekocht
Wo das Essen kommt, wie selbst gekocht

Gesund, täglich frisch gekocht und absolut flexibel: „mein Menü“ liefert für jeden Geschmack das passende Essen. Und das ab einer Portion und ohne Vertragszwang.

"Wir wollen den Kulturschaffenden der Stadt und der Region eine Bühne bieten, auf der sie endlich wieder zeigen dürfen, was sie können", sagt Frank Treue, Geschäftsführer der zur DDV-Mediengruppe gehörenden Saxo-Phon GmbH. "Der Augusto-Sommergarten wird eine Mischung aus Kultur auf kleiner aber feiner Bühne und Gastronomie mit besonderem Flair." Das Programm werde von nun an ständig ergänzt. Seit Freitag können online die ersten Tickets erworben werden.

Zum Auftakt-Wochenende am 25., 26. und 27. Juni gastiert das Radeberger Biertheater mit der Komödie "Aber bitte mit Sahne - wenn's quietscht, fehlt Fett" beim Sommertheater. Die Karten für die Abendveranstaltungen (19.30 Uhr) gibt es ab 20 Euro, für die Familienveranstaltungen am Wochenende ab 10 Euro.

Zu den weiteren bereits feststehenden Aufführungen gehören die Gastspiele von "Pettersson und Findus" und des Theaters Urknall.

"Das Interesse der Künstler und Veranstalter ist wie erhofft groß", betont Frank Treue. Das Angebot reiche von Comedy und Kabarett, Songwritern und Bauchrednern bis zum Puppentheater. "Wir müssen uns an einigen Tagen zwischen zwei oder manchmal drei Bewerbern für die Bühne entscheiden, an anderen Stellen sind aber auch noch Lücken im Spielplan."

Weiterführende Artikel

"Endlich ist da wieder dieses Kribbeln"

"Endlich ist da wieder dieses Kribbeln"

Dresdner Azubis aus der Veranstaltungsbranche wollen sich aus der Corona-Depression katapultieren. Unter anderem auf dem Haus der Presse.

Großen Wert werde auch auf die Hygienebedingungen gelegt. So seien der nötige Abstand und die Sicherung der Kontaktnachverfolgung bei allen Veranstaltungen gewährleistet.

Alle Infos zum Programm und den Tickets finden Sie unter augusto-sachsen.de/sommergarten.

Mehr zum Thema Dresden