SZ + Update Dresden
Merken

Freude über Pegida-Absage in Dresden

Kein zentraler Platz in der Innenstadt ist für die Demo am 25. Oktober geeignet, hat das Rathaus entschieden. Pegida zieht nun Konsequenzen, die Gegner auch.

Von Christoph Springer & Andreas Weller
 5 Min.
Teilen
Folgen
Auf den Innenstadtplätzen wie hier dem Altmarkt ist zu wenig Platz für die Demos am 25. Oktober, hat die Stadt entschieden.
Auf den Innenstadtplätzen wie hier dem Altmarkt ist zu wenig Platz für die Demos am 25. Oktober, hat die Stadt entschieden. © Archiv: René Meinig

Dresden. Für Pegida ist am 25. Oktober auf dem Neumarkt kein Platz. Auch der Altmarkt, der Wiener Platz und Theaterplatz kommen nicht infrage für die Versammlung, die die "Patriotischen Europäer" anlässlich ihres sechsen Jahrestags planten. Ebenso wenig kommt das Königsufer infrage, ein früherer Treffpunkt der ausländer- und islamfeindlichen Organisation. Die Stadtverwaltung schickt Pegida in diesem Jahr auf die Cockerwiese. Das teilte das Rathaus am Freitagnachmittag mit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden