Dresden
Merken

Kettenreaktion bei Verkehrsunfall in Dresden

Eine offenbar unachtsame Opel-Fahrerin (49) sorgte Samstagabend für einen Auffahrunfall, in das gleich drei Autos verwickelt wurden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Bei einen Unfall wurden drei Autos ineinander geschoben.
Bei einen Unfall wurden drei Autos ineinander geschoben. © Carsten Rehder/dpa

Ein 50-Jähriger war gegen 22.10 Uhr auf dem Langen Weg in Dresden-Prohlis Richtung Niedersedlitzer Straße unterwegs. An der Einmündung zur Elsterwerdaer Straße musste er seinen Opel Insignia stoppen. Auch der Fahrer (59) eines Mercedes GLC 250 hielt dahinter an.

Die Opel-Fahrerin bekam dies offensichtlich zu spät mit. Sie fuhr hinten in den Mercedes rein und schob diesen auf den vorne stehenden Opel Insignia. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro. Die Fahrerin und die zwei Fahrer blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt.