merken
Familie und Kinder

Urlaub in Deutschland - am Starnberger See

Zu Corona-Zeiten stehen Reiseziele im eigenen Land bei den Sachsen hoch im Kurs. Und eine Auszeit in Bayern lohnt sich immer.

Immer ein lohnenswertes Reiseziel: der Starnberger See.
Immer ein lohnenswertes Reiseziel: der Starnberger See. © Bildquelle: pixabay / Dautenhahn

Nicht nur das Weihnachtsfest lief für die meisten Sachsen ganz anders als gewohnt ab. Auch das Jahr 2021 hat mit einem neuen Lockdown begonnen, der die internationalen Reisemöglichkeiten stark einschränkt. Zum Glück hat auch Deutschland selbst jede Menge attraktive Urlaubsziele für nahezu jeden Geschmack zu bieten. Ein besonders schönes ist der Starnberger See in Bayern. Das Bundesland ist nicht von ungefähr eines der beliebtesten innerdeutschen Reiseziele der Sachsen. Eindrucksvolle Bergkulissen und sattgrüne Wiesen und Wälder machen den Starnberger See zu einer Ruhe-Oase im stressigen Alltag. Die nahegelegene Metropole München bietet willkommene Abwechslung und lädt zu Ausflügen ein.

Touristisches Kleinod im Alpenvorland

Aber was macht den Starnberger See eigentlich so besonders? Zum Beispiel seine Geschichte: Der südwestlich von München gelegene See ist ein Überbleibsel aus der Eiszeit. Im bayerischen Alpenvorland gilt das Gewässer als naturnahes Naherholungsgebiet für die Münchener Metropolregion. Neben dem Boden- und dem Chiemsee ist der Starnberger See einer der größten Seen in der Bundesrepublik Deutschland. Und dass man dort ganz wunderbar Urlaub machen kann, zeigen die hier genannten Sehenswürdigkeiten.

Baden und Surfen vor toller Kulisse

Was gibt es im Sommer Schöneres als eine kühle Erfrischung? Dem Starnberger See bietet bei einer Gesamtlänge von bis zu 20 Kilometern sowohl ruhige als auch belebte Badeplätze. Als besonders populär gelten das Percha, das Strandbad Bernried, das Süd- und Nordbad Tutzing sowie das Ambacher Erholungsgebiet. Aufregende Stunden versprechen die Segelclubs, die Segel- und Surfkurse anbieten. Zudem besteht die Möglichkeit, gegen Einmalzahlung passendes Equipment sowie Ruder- und Tretboote auszuleihen, um die Seelandschaft auf eigene Faust zu erkunden. Abseits des Wassers lässt sich der Aktivurlaub mit Wandern oder Radfahren verbringen.

Bezaubernde Schlösser und trutzige Klöster

Schlösser: Unweit des Sees liegen die beiden Schlösser Possenhofen und Garatshausen in Reichweite. Insbesondere das Schloss Possenhofen lockt jährlich viele Gäste an. Aus gutem Grund: Einst verbrachte die berühmte österreichische Kaiserin Elisabeth hier ihre Kindheit.

Berg und Kloster: Bei einem Spaziergang um den See finden Kulturinteressierte sicher Gefallen an dem berühmten Kloster Andechs, das einst eine Anlaufstelle für Pilger war. Im Hier und Jetzt erfreuen sich die Menschen besonders am feinen Bier, das von den Mönchen im Kloster nach mittelalterlicher Rezeptur gebraut wird. Ein Blick in die Geschichte führt zur Votivkapelle Berg zurück, an der die Menschen dem bayerischen „Märchenkönig“ Ludwig II gedenken.

Tradition: Alljährlich ist der Starnberger See in der Hand der Fischer, die jeweils zu zweit im Rahmen eines „Stechens“ gegeneinander antreten. Das vor 500 Jahren erstmals ausgetragene Fischerstechen erfreut sich bei Einheimischen und Urlaubern großer Beliebtheit.

Roseninsel: Nach etwa 170 Meter Entfernung erreichen wissbegierige Besucher vom Westufer aus die 2,6 Hektar große Roseninsel. Sie diente auch Kaiser Maximilian II. von Bayern als Erholungsort. Erst seit 1978 ist die Insel für die Öffentlichkeit nutzbar. Heute lassen sich die originalgetreuen Nachbauten von Casino und Rosengarten in den Sommermonaten zwischen Mai und Oktober besichtigen. Zu diesem Zweck setzt täglich zwischen 10/11 und 18 Uhr eine Fähre auf die Insel über.

Kulinarische Genüsse für jeden Geschmack

Bayern und gutes Essen - das gehört zusammen. Rund um den Starnberger See locken viele gemütliche Biergärten und exklusive Restaurants. Festliche Buffets und bayerische Spezialitäten kommen beispielsweise im „Seeblick“ auf den Tisch. Am Nordufer erwartet die Urlauber das urige Wirtshaus Starnberg mit einer sonnenverwöhnten Sommerterrasse. In den in warmen Holztönen gehaltenen Gewölberäumen tischt das Personal warme, typisch bayerisch-österreichische Gerichte nach Originalrezept auf. Die moderne Fishermans Sushi & Bar in unmittelbarer Nähe des Starnberger Sees bezaubert den Gaumen mit erlesenen Fischspezialitäten.

Keine Frage, wer seinen Urlaub mit allen Sinnen genießen will, ist am Starnberger See an der richtigen Adresse.

Mehr zum Thema Familie und Kinder