merken

Löbau

Autofahrer fährt Radlerin um und flüchtet

Die Frau musste nach dem Unfall in Oppach auf der Intensivstation behandelt werden. Der Verursacher ist noch nicht gefasst. Wer hat etwas gesehen?

Symbolfoto
Symbolfoto © Matthias Weber

Es war der 4. Juli gegen 8 Uhr morgens, als das Unglück passierte. Stefan Rudolph und seine Familie werden diesen Tag wohl nicht so schnell vergessen. Und der Oppacher fragt sich: "Wann wird der Unfallverursacher endlich gefasst?"

Was war passiert? Ein Autofahrer wollte in Oppach aus der Löbauer Straße kommend auf die Hauptstraße einbiegen, erzählt Stefan Rudolph. Wie Augenzeugen berichteten, nahm er dabei schon einem Laster die Vorfahrt, zog noch vor dem Lkw nach links auf die Hauptstraße. Der Lasterfahrer musste eine Notbremsung einlegen. Offenbar hatte der Autofahrer auch Stefan Rudolphs Frau übersehen, die mit dem Rad auf der Hauptstraße unterwegs war. Er fuhr sie über den Haufen, sie stürzte auf die Straße und verletzte sich schwer. Der Fahrer haute ab, ließ die verletzte Frau zurück, schildert Stefan Rudolph. 

Anzeige
Rückkauf-Garantie für Autokäufer

Die Arndt Automobile GmbH in Niesky bietet jetzt eine besondere Sicherheit: Neben günstigen Preisen wird beim Kauf eine Rückkauf-Garantie geboten.

Die Polizei bestätigt, dass der Unfall sich so zugetragen hat. Und auch, dass der flüchtige Unfallfahrer bisher nicht ermittelt werden konnte.  

Zeugen des Geschehens - der Lkw-Fahrer und ein weiterer Autofahrer - konnten sich erinnern, dass der Unfallverursacher mit einer silbernen Opel-Limousine unterwegs war, wahrscheinlich einem Opel Vectra. Das Kennzeichen konnte sich aber auf die Schnelle keiner merken. Auch, ob ein Mann oder eine Frau den Wagen lenkte, ist nicht klar. Derzeit ermittelt die Polizei noch, teilt die Pressestelle auf Nachfrage mit. Ein konkreter Zeugenaufruf vonseiten der Polizei sei bisher noch nicht vorgesehen. Zeugen könnten sich jedoch im Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden, so Torsten Jahn von der Polizeidirektion Görlitz.

Stefan Rudolph hofft nun, dass sich Zeugen melden, die Hinweise zum Auto und dem Fahrer oder der Fahrerin geben können. Seine Frau zog sich bei dem Unfall Kopfverletzungen zu, zum Glück trug sie einen Fahrradhelm, erzählt der Oppacher. Sie musste auf der Intensivstation im Krankenhaus behandelt werden. Inzwischen ist sie wieder zu Hause, gut geht es ihr aber noch nicht. 

Weitere lokale Nachrichten:

Löbau

Zittau