Freital
Merken

SOE: Feuerwerk im Landkreis verboten

Wegen der Waldbrände und anhaltender Trockenheit sprach das Landratsamt ein Verbot aus. Das hat auch Auswirkungen auf die Seifenkisten-EM in Freital.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Feuerwerk wird es zum Start der Seifenkisten-EM in Freital nicht geben.
Ein Feuerwerk wird es zum Start der Seifenkisten-EM in Freital nicht geben. © dpa

Im von schweren Waldbränden betroffenen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist ab sofort das Abbrennen von Feuerwerk verboten. Eine entsprechende Allgemeinverfügung sei erlassen worden, teilte das Landratsamt in Pirna am Donnerstag mit. Das Verbot gilt für Kleinfeuerwerke wie zu Silvester ebenso wie professionelle Feuerwerke von Personen mit Fachkundenachweis. Das Abbrennen von Feuerwerken könne zu einem unkontrollierten Funkenflug führen.

Das Landratsamt verwies auf die seit Tagen wütenden Brände im Nationalpark Sächsische Schweiz und die anhaltende Trockenheit auch in anderen Regionen. Es gelte, Waldbrände hier zu vermeiden.

Vorbereitung auf die Seifenkisten EM in Somsdorf: Teilnehmer Erich und Doris Kaspar aus der Schweiz freuen sich auf das Rennen. Das geplante Eröffnungsfeuerwerk fällt heute allerdings aus.
Vorbereitung auf die Seifenkisten EM in Somsdorf: Teilnehmer Erich und Doris Kaspar aus der Schweiz freuen sich auf das Rennen. Das geplante Eröffnungsfeuerwerk fällt heute allerdings aus. © Egbert Kamprath

Von dem Verbot ist auch Seifenkisten-Europameisterschaft in Freital betroffen. Als Veranstaltungshöhepunkt war dort am Freitagabend, 29. Juli, zur Eröffnungsparty ein Höhenfeuerwerk geplant. Das ist mit dem Verbot nun hinfällig. Veranstalter Thomas Käfer ärgert sich dabei nicht über das Verbot wegen der hohen Waldbrandgefahr, sondern er hätte es gern auf Sonnabend verschoben.

Für den Tag waren Regenschauer angesagt und eine erheblich niedrigere Waldbrandgefahr vorausgesagt. Darauf habe sich die Verwaltung aber nicht eingelassen. Zum Glück war noch nichts aufgebaut. Dadurch würden wenigstens keine unnützen Kosten anfallen. Ansonsten laufen alle Vorbereitungen aber planmäßig. Es werde trotzdem genug auf dem Festgelände in Freital-Somsdorf zu erleben sein, so Käfer. (SZ)

Anzeige
Bis zu 60.000 EUR als AltenpflegerIn verdienen
Bis zu 60.000 EUR als AltenpflegerIn verdienen

Neue Gehaltsstrukturen für Mitarbeiter der KLINIK BAVARIA Kreischa ab September 2022 stehen fest! Schaut jetzt rein, wie viel Ihr als Altenpfleger und Co. verdienen könnt.