Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Niesky
Merken

Nieskyer Krankenhaus nutzt in der Chirurgie Spitzentechnik

Mit einer speziellen Fräse baut das Emmaus-Krankenhaus seine Kompetenz aus und will bei der Krankenhausreform punkten. Das ist gut für Patienten.

Von Steffen Gerhardt
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Chefarzt für Chirurgie, Nils Walther, zeigt das innovative Atherektomiesystem "Jetstream". Damit kann man Ablagerungen in Adern entfernen. Mit dabei Ralf Schönherr, der Kaufmännische Vorstand der Diako Dresden.
Der Chefarzt für Chirurgie, Nils Walther, zeigt das innovative Atherektomiesystem "Jetstream". Damit kann man Ablagerungen in Adern entfernen. Mit dabei Ralf Schönherr, der Kaufmännische Vorstand der Diako Dresden. © André Schulze

Nils Walther als Chefarzt der Chirurgie ist begeistert von seinem neuen Arbeitsgerät. Es ist eine kleine Rotationsfräse mit dem Namen "Jetstream". Sie zerkleinert und entfernt in einem Schritt schonend Kalk- und Fettablagerungen, um das Blut in den Gefäßen der Beine wieder normal fließen zu lassen.

Ihre Angebote werden geladen...