Görlitz
Merken

Benefizkonzert für die Görlitzer Stadthalle spielt 9.000 Euro ein

Das Konzert des Görlitzer Ehemaligen- und Jugendblasorchesters am 11. Mai war ausverkauft. Die begeisterten Besucher gaben so viel an Spenden wie Eintritt.

Von Ines Eifler
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
40 Ehemalige (links) und 35 junge (rechts) Musiker spielten am 11. Mai in der Evangelischen Kreuzkirche für die Görlitzer Stadthalle.
40 Ehemalige (links) und 35 junge (rechts) Musiker spielten am 11. Mai in der Evangelischen Kreuzkirche für die Görlitzer Stadthalle. © Mario Hain

Das Görlitzer Jugendblasorchester hat es immer wieder erlebt: Die Besucher seiner Konzerte sind spendenfreudig. So deutlich wie am Sonnabend beim Benefizkonzert für die Stadthalle war das aber noch nie.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Etwa 70 ehemalige und junge Mitglieder des Jugendblasorchesters hatten seit Monaten ein gemeinsames Konzert vorbereitet, dessen Einnahmen für die Restaurierung der Engelsfiguren an der Empore im Großen Saal der Stadthalle dienen sollten. Das Konzert begeisterte am Nachmittag des 11. Mai in der Evangelischen Kreuzkirche 530 Besucher. Nahezu alle Plätze bis in die Emporen waren ausverkauft.

Von den Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten können rund 4.500 Euro für die Stadthalle gespendet werden, in der das Orchester früher sehr oft auftrat. Noch einmal so viel gaben die Besucher als Spenden an den Ausgängen. Das Orchester kann dem Förderverein Görlitzer Stadthalle also 9.000 Euro für die Restaurierung der Engel übergeben, eingespielt durch Blasmusik aus Görlitz.