SZ + Görlitz
Merken

Der Kampf der Einkaufsmärkte um den Kunden in Görlitz

Lidl hat in Görlitz eine Filiale renoviert und will weiter auch seine zweite renovieren. Auch Rewe möchte gerne bauen. Edeka hat indes ganz andere Probleme.

Von Sebastian Beutler & Marc Hörcher
 4 Min.
Teilen
Folgen
Kunden kaufen in der frisch renovierten Filiale des Discounters Lidl in der Reichenbacher Straße in Görlitz ein.
Kunden kaufen in der frisch renovierten Filiale des Discounters Lidl in der Reichenbacher Straße in Görlitz ein. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Bananen, Brötchen und eine Tüte Gummibärchen flutschen übers Laufband. Ministerpräsident Michael Kretschmer sitzt an der Kasse des neu renovierten Lidl an der Reichenbacher Straße, scheint sichtlich Spaß zu haben an seiner neuen Tätigkeit, die er für im Zuge einer Spendenaktion einnimmt. Es sei ein "harter Job", aber er könne "Lidl als Arbeitgeber sehr empfehlen", lautet sein leicht augenzwinkerndes Resümee nach zwanzig Minuten Kassiertätigkeit. Vor der Aktion hat die Lidl-Chefetage sich hinter verschlossenen Türen mit Kretschmer unterhalten. Dabei sei es unter anderem auch um die mögliche Modernisierung anderer Standorte gegangen, bestätigt Marco Lell, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Radeburg, auf SZ-Nachfrage.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!