Görlitz
Merken

Spendenaktion für Transporter hat Geld noch nicht zusammen

Viele Vereine benötigen ab und an einen Transporter. Zu anderen Zeiten soll das Fahrzeug für Privatpersonen nutzbar sein. Um ihn bezahlen zu können, sind noch viele Spenden nötig.

Von Ingo Kramer
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Einen solchen Transporter würden einige Görlitzer Vereine gern gemeinschaftlich nutzen. Damit er nach Görlitz kommt, sammeln sie jetzt Spenden.
Einen solchen Transporter würden einige Görlitzer Vereine gern gemeinschaftlich nutzen. Damit er nach Görlitz kommt, sammeln sie jetzt Spenden. © Bild: Franziska Böhm

Ein Car-Sharing-Transporter für die Görlitzer Soziokultur – unter diesem Motto steht eine Spendensammlung im Internet, die im Januar begonnen hat. Bei dem sogenannten Crowdfunding können Unterstützer einen Geldbetrag ihrer Wahl überweisen und dafür eine Prämie erhalten. Wer zehn Euro gibt, kann sich beispielsweise ein Glas lokalen Görlitzer Honig sichern, für hohe Summen mehrere großformatige Kunstwerke im Original.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Die Spendenaktion läuft noch bis zum 17. Februar. Doch bisher sind erst 4.915 Euro zusammengekommen. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien beteiligt sich mit einem Co-Funding in Höhe von 1.000 Euro. Insgesamt werden aber 12.500 Euro benötigt, um einerseits den Transporter nach Görlitz zu holen und andererseits die Prämien bezahlen zu können, die die Spender bekommen.

Gelingt es nicht, die volle Summe bis 17. Februar zu sammeln, ist die Sammlung gescheitert und die Spender erhalten ihr Geld zurück. Doch es gibt auch immer wieder Sammlungen, die es in den letzten Tagen doch noch schaffen.

Hier geht es direkt zur Spendenaktion.