merken
PLUS Görlitz

Auch die Kirche impft jetzt mit

Das Angebot mobiler Impfungen in Görlitz wächst. Die Inzidenz bleibt hingegen im Kreis Görlitz auf sehr niedrigem Niveau.

Die Heilig-Kreuz-Kirche an der Struvestraße: Nicht hier, aber nebenan im Gemeinderaum wird am Sonntag gegen Corona geimpft.
Die Heilig-Kreuz-Kirche an der Struvestraße: Nicht hier, aber nebenan im Gemeinderaum wird am Sonntag gegen Corona geimpft. © nikolaischmidt.de

Impfangebote gibt es aktuell in Görlitz wie Sand am Meer. Neben dem Tierpark und der Stadtverwaltung/DRK, die am Wochenende mobiles Impfen anbieten, kommt nun noch ein Angebot von der Pfarrei Heiliger Wenzel. Hier kann man sich am Sonntag nach den beiden Messen kurzentschlossen im Gemeinderaum impfen lassen - mit dem Biontech-Impfstoff.

Anzeige
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG veranstaltet ihre Herbst-Auktionen am 27. und 31. August in Leipzig und Dresden.

Ergeben hat sich der Termin aufgrund einer Initiative der Markersdorfer Allgemeinmedizinerin Barbara Großmann. "Das wurde an uns herangetragen", so Dorothea Boutin von der Pfarrei Heiliger Wenzel. Wie viele Menschen das Angebot von Frau Dr. Großmann am Sonntag nutzen werden, ist völlig unklar. Kommen kann jeder, ob er zur Messe geht oder nicht. "Wir wissen auch nicht, wie viele unserer Gottesdienstbesucher schon geimpft sind", sagt Frau Boutin. Um elf Uhr findet die erste Messe statt - der Familiengottesdienst, um 13 Uhr folgt eine Messe in polnischer Sprache. Pro Messe kommen im Schnitt 100 bis 120 Besucher.

Die Zweitimpfung findet dann genau drei Wochen später zur selben Zeit und am selben Ort statt. Pfarrer Roland Elsner unterstützt das Vorhaben und stehe diesem aufgeschlossen gegenüber, sagt Dorothea Boutin.

Zweittermin gibt es gleich mit

Das Impfen in einem katholischen Gemeindehaus dürfte bislang der ungewohnteste Ort für die jetzt zahlreich angebotenen mobilen Impftermine sein. Zumindest beim Görlitzer Tippelmarkt kam das Angebot in der Fleischerstraße gut an, 230 Personen ließen sich da innerhalb von zwei Tagen mit dem Impfstoff von Biontech immunisieren. Ein Zweitimpftermin ist für Mitte August in der Emil-von-Schenkendorff-Turnhalle vorgesehen.

Frau Großmann ist nicht die einzige in ihrer Familie, der das Impfen besonders am Herzen liegt. Die Impfaktion im Tierpark führt ihr Sohn Dr. Leonhard Großmann durch. "Wir möchten bisher unentschlossene Impfwillige erreichen und die aktuell einigermaßen ruhige, aber meines Erachtens anschwellende pandemische Lage nutzen, um die notwendige Zahl der geimpften Personen zu steigern. Damit könnten wir die Ausgangslage für das weitere Pandemiegeschehen im Landkreis verbessern." Auch im Tierpark bekommt man den Termin für die Zweitimpfung gleich mit - es sei denn, man entscheidet sich für den Einmal-Impfstoff von Johnson&Johnson. Großmanns sind als gläubige, evangelische Familie bekannt. Dass trotzdem bei den Katholiken geimpft wird, sehen sie locker: "Wir sind da alle pragmatisch, egal ob katholisch, evangelisch oder sonstiges, das sind Kategorien, in denen wir nicht denken, wichtig ist, dass wir die zu impfenden Menschen erreichen", sagt Leonhard Großmann.

Grundsätzlich ist die Corona-Lage im Landkreis Görlitz nach wie vor sehr entspannt. Es gibt so gut wie keine Fälle, auch am Donnerstag wurde keine Neuinfektion gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt weiter sehr niedrig bei 1,2 - so der gemeinsame Wert vom Robert-Koch-Institut in Berlin und vom Landkreis Görlitz. Vier Personen liegen wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus, aber keiner auf der Intensivstation. Vergangene Woche musste nur ein Corona-Patient stationär behandelt werden. Insgesamt sind bislang 1.159 Personen im Landkreis Görlitz in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Hier kann man sich am Wochenende impfen lassen:

Sonnabend: Tierparkvilla, 10 bis 14 Uhr, Impfstoff: Biontech/Pfizer oder Einmalimpfstoff von Johnson & Johnson

Sonntag, Pfarrhaus Hl. Kreuz, Struvestraße 19: 12 bis 14.30 Uhr, Impfstoff Biontech/Pfizer

Sonnabend und Sonntag: Marienplatz, jeweils von 9 bis 13 Uhr, Impfstoff: Biontech/Pfizer

Zum Impfen sind Impfausweis, Personalausweis und Chipkarte mitzubringen. Die Angebote sind jeweils für alle Bürger nutzbar.

Mehr zum Thema Görlitz