Merken
Görlitz

Verdächtiger Graffiti-Sprüher in Görlitz gestellt

Die Polizei zieht auch einen russischen Autofahrer aus dem Verkehr.

 1 Min.
Symbolbild.
Symbolbild. © Marko Förster

Ein aufmerksamer Bürger meldete der Polizei am Samstagabend, gegen 21.45 Uhr, dass in der Jakobstraße in Görlitz ein massiver Grundstückszaun mit Farbe besprüht wird. Beamte des Polizeireviers Görlitz konnten anschließend einen 32-jährigen deutschen Tatverdächtigen in einer nahe gelegenen Wohnung ausfindig machen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist derzeit noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Anzeige sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Im Krauschwitzer Ortsteil Podrosche kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf in der Priebuser Straße am Freitag, um 11.30 Uhr, einen polnischen Pkw Ford Mondeo. Wie die Polizeidirektion berichtet, wurde dabei bei dem 40-jährigen russischen Fahrer festgestellt, dass dieser nur im Besitz eines belarussischen Führerscheins ist, der aber nicht gültig ist. Der Sachverhalt wurde durch Beamte des Polizeireviers Weißwasser zur weiteren Bearbeitung übernommen. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, heißt es.

Mehr zum Thema Görlitz