merken
PLUS Görlitz

Schnelles Internet für 29 Schulen

Der Bund stellt zusätzliche Fördermittel bereit, auch für Haushalte und Unternehmen im Süden des Landkreises Görlitz.

Schnelles Internet für Haushalte, Schulen und Unternehmen: Der Bund stellt Geld bereit.
Schnelles Internet für Haushalte, Schulen und Unternehmen: Der Bund stellt Geld bereit. © Kristin Richter

Der Landkreis Görlitz bekommt über 26,5 Millionen Euro an Fördermitteln des Bundes für den Breitbandausbau. Das teilt Bundestagsmitglied Thomas Jurk (SPD) mit. Damit wurde die Förderung zur Zuwendung vom 12. Oktober 2019 um reichlich 19 Millionen Euro erhöht.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Die Mittel aus dem Förderprogramm stellt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Verfügung. Die Förderquote liegt bei 60 Prozent. Der Landkreis muss gut 4,4 Millionen Euro an Eigenmitteln zusteuern, das Land Sachsen ist mit reichlich 13 Millionen Euro dabei.

Die Versorgung soll mindestens ein Gigabit pro Sekunde sein. 1.201 Haushalte können angeschlossen werden, zudem 223 Unternehmen und 29 Schulen. Mit dem Fördergeld wird das sogenannte Cluster 10 des Landkreisprojekts unterstützt. Es geht dabei um die Gemeinden Beiersdorf, Ebersbach-Neugersdorf, Großschönau, Großschweidnitz, Herrnhut, Jonsdorf, Kottmar, Lawalde, Markersdorf, Oderwitz, Ostritz und Rietschen.

Mehr zum Thema Görlitz