Görlitz
Merken

Sportverein aus Görlitz gewinnt Preis und 2.500 Euro

Der SV Ludwigsdorf 48 gewinnt einen Preis für sein Projekt „Volle Kanne Strukturwandel!“. Damit verbunden ist ein Preisgeld von 2.500 Euro.

Von Ingo Kramer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Große Freude beim  SV Ludwigsdorf 48: Der Verein ist Träger des „Großen Sterns des Sports in Silber“ 2023.
Große Freude beim SV Ludwigsdorf 48: Der Verein ist Träger des „Großen Sterns des Sports in Silber“ 2023. © Foto: Franz Fender

Sie stehen für Gesundheit, Inklusion, Integration sowie Gemeinschaftssinn und Würdigung von ehrenamtlichem Engagement: die Auszeichnungen „Sterne des Sports“ des gleichnamigen bundesweiten Wettbewerbs. Mit diesen „Sternen des Sports“ werden alljährlich Sportvereine auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet, die sich für die Menschen vor Ort engagieren. Ausrichter des Wettbewerbs sind die Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit seinen Landessportverbänden.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Erster Sieger und Träger des „Großen Sterns des Sports in Silber“ 2023 ist ein Verein aus einem Ortsteil von Görlitz: Der SV Ludwigsdorf 48 gewinnt den Preis für sein Projekt „Volle Kanne Strukturwandel!“. Damit verbunden ist ein Preisgeld von 2.500 Euro. Insgesamt hatten sich 94 Vereine aus ganz Sachsen beworben, sechs von ihnen schafften es in die Endrunde.

Der Ludwigsdorfer Verein hat nun die Chance, am Entscheid auf der Bundesebene teilzunehmen und für Sachsen Gold zu gewinnen: Entweder den „Großen Stern des Sports“ in Gold oder einen der weiteren Sterne in Gold. Diese werden dann als Bundespreise am 29. Januar 2024 – voraussichtlich von Bundeskanzler Olaf Scholz – in Berlin verliehen.