merken
PLUS Görlitz

Yellow Cap veröffentlichen neuen Song

„Shut up“ ist seit 26. März als MP3 erhältlich. Auch ein neues Album ist geplant. Aber nicht sofort.

Die Görlitzer Ska-Band Yellow Cap mit Frontmann Kay Natusch (Bildmitte) kann wegen der Corona-Pandemie aktuell nicht live auftreten.
Die Görlitzer Ska-Band Yellow Cap mit Frontmann Kay Natusch (Bildmitte) kann wegen der Corona-Pandemie aktuell nicht live auftreten. © Archivfoto: André Schulze

Die ursprünglich aus Görlitz stammende Ska-Band Yellow Cap hat am 26. März ihren neuen Song „Shut up“ veröffentlicht – allerdings nicht auf CD, sondern als MP3 auf Internet-Portalen wie iTunes, Amazon und Spotify.

„Wir haben die Single an einem Tag Ende September 2020 in Berlin im Studio unseres Schlagzeugers Lars Friedrich aufgenommen, der den Song auch geschrieben, gemischt und produziert hat“, berichtet Frontmann Kay Natusch. „Inhaltlich geht es in dem Stück um die alltäglichen Ungerechtigkeiten, Konflikte und um Leute, die sie schüren“, erklärt der Sänger. Das Lied ist ein Vorgeschmack auf ein neues Album. „Das ist zwar geplant, aber bis zur Veröffentlichung wird es wohl noch eine Weile dauern“, sagt Kay Natusch.

Band existiert schon seit 23 Jahren

Die Band Yellow Cap wurde 1998 in Görlitz gegründet und gilt heute als eine der wichtigsten Skabands Ostdeutschlands. Sie hat bisher sechs Alben veröffentlicht, zuletzt 2018 „Too Fucked to Go“. Vor der Corona-Pandemie tourte sie mehrfach zur Karnevalszeit durch Brasilien.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz