merken
PLUS Görlitz

Reichenbacher Friseurin erfüllt sich einen Traum

Isabell Sadlo macht sich in Görlitz selbstständig als Friseurin, Kosmetikerin und Fußpflegerin. Und sie hat noch viel vor.

Isabell Sadlo eröffnete in der Elisabethstraße 5 in Görlitz das Friseur- und Kosmetikstudio „Goldene Momente“. Jetzt ist die 29-Jährige ihr eigener Chef.
Isabell Sadlo eröffnete in der Elisabethstraße 5 in Görlitz das Friseur- und Kosmetikstudio „Goldene Momente“. Jetzt ist die 29-Jährige ihr eigener Chef. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

"Goldene Momente" verspricht Isabell Sadlo in der Elisabethstraße 5 in Görlitz. Dort eröffnete sie jetzt ihren eigenen Salon unter diesem Namen. Friseurleistungen, Kosmetik und Fußpflege bietet sie an.

Zuvor arbeitete die 29-Jährige aus Reichenbach am Obermarkt im Salon "Haar-Schneider". Doch ihre Chefin Kirstin Heinzke gab den Salon nach zehn Jahren am Obermarkt auf und arbeitet nun im Salon "Haarschneider 2 - natürlich schön" ihrer Tochter Carolin Schneider am Klosterplatz. Auch für die Filiale im ASB-Heim in Görlitz-Rauschwalde ist Kirstin Heinzke nicht mehr die Inhaberin. Für beide Salons - auf dem Obermarkt und im ASB-Heim - gibt es neue Betreiber.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Viel von der Chefin gelernt

Für Isabell Sadlo, die ruhige, freundliche und besonnene Frau, ist der Sprung in die Selbstständigkeit die richtige Entscheidung. "Klar, bin ich etwas aufgeregt, wie alles funktioniert, ob meine Stammkunden mitgehen und ich viele neue Kunden hinzugewinnen kann", erklärt die junge Frau. Doch erste Erfahrung im Führen eines Salons sammelte sie, wenn sie Kirstin Heinzke bei Urlaub oder im Krankheitsfall vertrat. "Sie ist mein Vorbild, von ihr habe ich viel gelernt", verrät Isabell Sadlo. "Vieles davon kann ich jetzt für meine Selbstständigkeit nutzen." Sie geht trotz ihres jungen Alters mit viel Erfahrung in ihren neuen Lebensabschnitt.

Den Salon richtete die 29-jährige Friseurin, Kosmetikerin und Fußpflegerin - für alles besitzt sie eine Ausbildung - gemeinsam mit Freunden und der Familie her. Jeweils einen kleinen Raum gibt es für Kosmetik und Fußpflege. Der größere Friseurbereich bietet zwei moderne Arbeitsplätze. Allerdings wird die junge Frau zunächst allein arbeiten. "Wenn es sehr gut läuft, kann ich über die Einstellung einer Mitarbeiterin nachdenken", erklärt sie.

Jetzt geht es zur Meisterschule

Doch vorerst will sie ankommen in ihrer neuen Selbstständigkeit. Und sie hat Ziele: Isabell Sadlo absolviert die Meisterschule. Deswegen ist der Salon von Dienstag bis Freitag geöffnet. Sonnabends und montags drückt die angehende Meisterin des Handwerks die Schulbank. Ob sie künftig auch selbst ausbilden wird, kann sie heute noch nicht sagen.

Isabell Sadlo ist froh, dass sie einen geeigneten Gewerberaum in der Elisabethstraße gefunden hat. "Ich wollte gern meine Leistungen in der Nähe zu meinem ehemaligen Arbeitsort am Obermarkt anbieten", sagt sie. Direkt gegenüber befindet sich der Görlitzer Wochenmarkt - und so hofft die junge Frau, dass sie auch von Neugierigen entdeckt und der Kundenstamm noch größer wird.

Mehr zum Thema Görlitz