merken
PLUS Görlitz

Polizei fragt: Wem gehören diese Schlüssel?

Die Soko Argus hat sie bereits im Sommer in der westlichen Innenstadt sichergestellt. Nun sucht sie die Besitzer.

Fotos der Asservate
Fotos der Asservate ©  Polizeidirektion Görlitz

Bereits Ende Juni haben Streifenbeamte des Polizeireviers Görlitz in der westlichen Innenstadt mehrere Wohnungs- und Hausschlüssel sichergestellt. Bisher habe man noch nicht herausgefunden, wem sie gehören, teilt Polizeisprecher Marc Klinger mit.

Die Kriminalisten der Soko Argus suchen weiterhin nach den Eigentümern und fragen:

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

  • Wem gehören die abgebildeten Schlüssel?
  • Können die Schlüssel einem oder mehreren Diebstählen zugeordnet werden?

Hinweise nimmt die Soko Argus unter der Rufnummer 03581 468 -100 sowie der E-Mail-Adresse [email protected] oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Fotos der Asservate
Fotos der Asservate © Polizeidirektion Görlitz
Fotos der Asservate
Fotos der Asservate © Polizeidirektion Görlitz
Fotos der Asservate
Fotos der Asservate © Polizeidirektion Görlitz

Polizei verfolgt einen Temposünder

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag an der Reichertstraße in Görlitz fünf Autofahrer erwischt, die dort schneller als die erlaubten 30 km/h fuhren. Das zog jeweils ein Verwarngeld nach sich, so Polizeisprecher Kai Siebenäuger. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 44 km/h. Ein Fahrer missachtete das Anhaltesignal der Uniformierten. Die Gesetzeshüter stellten den Mann und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Insgesamt kontrollierten die Beamten eineinhalb Stunden lang. Die 75 übrigen Fahrer hielten sich an die 30er-Zone.

Kontrolle mit zivilem Bus

Am Dienstvormittag haben Autobahnpolizisten auf der A4 zwischen Dresden und Görlitz vier Auto- und Lkw-Fahrer erwischt, die während der Fahrt mit ihrem Handy telefonierten. Gegen zwei weitere Fahrer schrieben die Beamten Anzeigen, weil sie im Tunnel Königshainer Berge auf einer gesperrten Spur fuhren. All diese Ordnungswidrigkeiten fielen auf, als die Beamten den Verkehr mit einem zivilen Reisebus unter die Lupe nahmen, so Sprecherin Franziska Schulenburg.

Rothenburger halten sich an Corona-Regeln

Am Dienstagmorgen haben die Uniformierten des Görlitzer Reviers die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen an Bushaltestellen sowie öffentlichen Verkehrsmitteln kontrolliert. Sowohl an der Jänkendorfer Straße in Diehsa als auch am Schützenplatz in Rothenburg hielten sich die Fahrgäste und Schüler laut Polizei an die Maskenpflicht und die Abstandsregeln. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz