Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Autofahrer rast an Görlitzer Kita und bekommt dafür zwei Punkte

Außerdem gibt es ein Fahrverbot für den Mann und ein Bußgeld von 260 Euro muss er auch zahlen. Was die Polizei am Freitag noch vermeldet.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto
Symbolfoto © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Am Donnerstagnachmittag bauten Polizeibeamte die Messanlage vor einem Kindergarten an der Konsulstraße in Görlitz auf. Während der anderthalb Stunden Messzeit kamen 53 Fahrzeuge an den Polizisten vorbei. Sieben waren zu zügig unterwegs. Das teilt ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz am Freitag mit. Ein Fahrer erhält demnächst einen Bußgeldbescheid. Er hatte bei erlaubten 30 km/h 70 auf dem Tacho stehen. Dafür erwarten ihn zwei Punkte im Zentralregister, 260 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. Deutlich ruhiger ging es an einer Messstelle in Niesky zu. Auf der Bahnhofstraße in Niesky dürfen höchstens 30 km/h gefahren werden. Während einer kurzen Überprüfung am Donnerstagvormittag passierten acht Lenker die Messstelle, einer davon zu schnell. Er kam mit einem Verwarngeld davon.

Auto wird auf Pendlerparkplatz ausgeschlachtet

Unbekannte haben von Mittwoch zu Donnerstag Autoteile von einem am Pendlerparkplatz in Nieder Seifersdorf abgestellten Pkw gestohlen. Die Diebe demontierten die Räder, Teile aus dem Motorraum, die Rücksitzbank und ließen Kraftstoff ab. An dem Audi A4 mit polnischer Zulassung entstand ein Gesamtschaden von etwa 3.000 Euro. Polizisten sicherten am Fahrzeug Spuren. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen.

Aktion Blitz für Kids ist beendet

Die Aktion „Blitz für Kids“ ist beendet. Insgesamt kontrollierten die Kinder und Polizisten in den Landkreisen Bautzen und Görlitz 1.637 Verkehrsteilnehmer. In der ersten Woche unterstützten Schüler der ersten bis vierten Klasse die Beamten. Sie überwachten die Geschwindigkeit von 762 Fahrern und stoppten rund 460 davon. Ein Großteil der Fahrer erhielt eine grüne Karte und ein Dankeschön der Kinder. 92 bekamen eine gelbe Karte, da sie zu schnell unterwegs waren. Darunter war eine Überschreitung im Bußgeldbereich. Ob die Lenker etwas aus der Aktion gelernt hatten, zeigte sich in Woche zwei. Die Messanlagen registrierten insgesamt 875 Verkehrsteilnehmer. 54 davon waren schneller als erlaubt. Vier Überschreitungen lagen im Bußgeldbereich. Die Polizei bedankt sich bei den Schülern.

Polizisten stoppen angetrunkene Autofahrer

Polizisten haben am Donnerstagnachmittag zwei Alkoholfahrten beendet. Bei der Kontrolle eines Seat-Fahrers an der Rothenburger Straße in Görlitz stellte sich um 15.45 Uhr heraus, dass dieser nicht nüchtern war. Die Beamten ließen den 38-Jährigen pusten. Der Test zeigte umgerechnet 1,68 Promille an. Der Deutsche musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Polizisten stellten den Führerschein des Beschuldigten sicher und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. An der Görlitzer Straße in Horka hielten Polizisten am späten Donnerstagnachmittag einen 38-jährigen VW-Fahrer an. Bei ihm zeigte der Alkomat umgerechnet 0,7 Promille. Der Deutsche erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige von den Beamten. (SZ)