Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Radfahrer fällt in Niesky hin und muss reanimiert werden

In Görlitz erwischen Polizisten einen betrunkenen E-Scooter-Fahrer. In Niesky zünden Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus Papier an.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Am Sonntagabend haben Zeugen einen am Boden liegenden Radfahrer an der Görlitzer Straße in Niesky festgestellt. Dieser stürzte gegen 17.45 Uhr offenbar ohne fremdes Zutun. Das teilt am Montag ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz mit. Die Zeugen leisteten umgehend Erste Hilfe und reanimierten den Mann. Rettungskräfte brachten den 68-Jährigen in ein Krankenhaus. Polizisten des Verkehrsunfalldienstes nahmen den Unfall auf.

Fahrer ist betrunken in Görlitz unterwegs

Polizisten erwischten am Sonntagabend einen 47-Jährigen an der Dr.-Kahlbaum-Allee. Der deutsche Tatverdächtige war um 19.15 Uhr mit einem E-Scooter in Görlitz unterwegs. Ein Alkoholtest ergab einen umgerechneten Wert von 1,76 Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst übernahm die Ermittlungen.

Brandstifter gefährden Mieter in Nieskyer Wohnblock

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte offenbar Zeitungen in einem Mehrfamilienhaus auf der Richard-Neumann-Straße in Niesky angezündet. Ein Bewohner bemerkte dies rechtzeitig und konnte gegen 3.15 Uhr die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Der Mann verhinderte damit Schlimmeres, so ein Görlitzer Polizeisprecher. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Der Kriminaldienst ermittelt nun wegen der Brandstiftung.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Diebe stehlen in Uhyst zwei Motorräder

Unbekannte haben zwischen Sonnabend und Sonntag zwei Motorräder an der Hauptstraße im Boxberger Ortsteil in Uhyst gestohlen. Es handelte sich um eine SV 650 aus dem Jahr 2022 und eine DL 650 aus dem Jahr 2018 im Gesamtwert von etwa 19.500 Euro. Nach den Zweirädern wird international gefahndet. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (SZ)