SZ + Görlitz
Merken

Straßenbahnen in Görlitz fahren seltener

Die Görlitzer Verkehrsbetriebe verzeichnen einen hohen Krankenstand. Jetzt muss der Fahrplan geändert werden.

Von Sebastian Beutler
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Personalprobleme bei den Görlitzer Verkehrsbetrieben sind groß.
Die Personalprobleme bei den Görlitzer Verkehrsbetrieben sind groß. © Nikolai Schmidt

15 Prozent des Personals der Görlitzer Verkehrsbetriebe (GVB) ist derzeit krankgeschrieben. Dazu ist noch Ferienzeit. Schon bislang konnten die Verkehrsbetriebe nur unter "größten Kraftanstrengungen" den Fahrplan absichern, wie GVB-Sprecher Andreas Kolley erklärt. Doch jetzt ist das nicht mehr möglich. Das hat größere Folgen für die Kunden. Nachdem die Straßenbahnen und Busse des kommunalen Nahverkehrs-Unternehmens zunächst an den Wochenenden nicht mehr so häufig wie normal fuhren, gilt ab Montag ein Sonderfahrplan.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!