merken
PLUS Görlitz

War es Brandstiftung?

Ein Brand zerstört ein Geschäft mit arabischen Spezialitäten in Görlitz. Den Verdacht erregen vier Brandherde. Die Kripo ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung.

Aus diesem Geschäft für arabische Spezialitäten drang am Sonnabendabend Rauch aus.
Aus diesem Geschäft für arabische Spezialitäten drang am Sonnabendabend Rauch aus. © Foto © xcitePRESS

Ein Geschäft mit arabischen Spezialitäten in der Görlitzer Innenstadt wurde am Sonnabendabend durch einen Brand schwer beschädigt. Die Polizei schließt als Ursache nichts aus und hat ein Verfahren wegen schwerer Brandstiftung eröffnet.

Rauch stieg am Sonnabendabend über der Berliner Straße in Görlitz auf. In einem Geschäft für Spezialitäten aus dem Vorderen Orient brannte es. Der Alarm ging kurz nach 21 Uhr bei den Sicherheitsbehörden ein.

Anzeige
Der Ausverkauf geht weiter
Der Ausverkauf geht weiter

Im Gartencenter Kaulfuß in Weißwasser findet sich ein breites Angebot an Garten-, Haushalts- und Eisenwaren. Jetzt locken weitere großartige Schnäppchen.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten mit großem Aufgebot an die zentrale Einkaufsstraße von Görlitz, riegelten deren oberen Teil zwischen Bahnhof- und Hospitalstraße ab.

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst ist schnell vor Ort und kann Schlimmeres verhindern. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.
Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst ist schnell vor Ort und kann Schlimmeres verhindern. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. © Foto © xcitePRESS

Nach Angaben der Polizei löschte die Berufsfeuerwehr, die von der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte unterstützt wurde, vier kleinere Brandstellen im Geschäft.

Wie Ingolf Höntsch von der Görlitzer Feuerwehr mitteilt, zog der Rauch vom Laden aus auch in die darüber liegende Wohnung, sodass sechs Hausbewohner, darunter fünf Kinder und mehrere Haustiere, evakuiert werden mussten. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, es handelt sich dabei um eine 62-jährige Bewohnerin des Hauses.

Neben dem Brandrauch machte den Feuerwehrleuten auch eine geplatzte Wasserleitung im Laden zu schaffen, die der Hitzeeinwirkung nicht standhielt. Daraufhin musste die Wasserversorgung des Hauses unterbrochen werden.

Nach dem Löschen der Brandherde prüfte die Feuerwehr die Sicherheit der Wohnungen. Gegen 23.30 Uhr konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen, die Feuerwehr beendete ihren Einsatz.

Weiterführende Artikel

Nach dem Brand: Arabisches Geschäft öffnet bald wieder

Nach dem Brand: Arabisches Geschäft öffnet bald wieder

Vor zehn Tagen musste die Feuerwehr in dem Laden auf der oberen Berliner Straße in Görlitz Feuer löschen. Über nähere Details der Ermittlungen hält sich die Polizei bedeckt.

Nach Angaben der Polizei vom Sonntag kann die Höhe des Sachschadens gegenwärtig noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler nahm am Sonntag seine Tätigkeit am Tatort auf.

Mehr zum Thema Görlitz