SZ + Großenhain
Merken

Bahnwärterhaus wird verkauft

Bei einer Winter-Auktion in Dresden geht das Häuschen in Kleinthiemig mit 67 weiteren Immobilien unter den Hammer.

Von Kathrin Krüger
 1 Min.
Teilen
Folgen
Das Bahnwärterhäuschen Kleintheimig.
Das Bahnwärterhäuschen Kleintheimig. © SGA AG

Kleinthiemig. Es gehört zum Bundeseisenbahnvermögen. Es ist leerstehend und kommt jetzt am 30. November bei einer Grundstücksauktion in Dresden unter den Hammer: das ehemalige Bahnwärtergebäude mit Klinkerfassade im Großenhainer Ortsteil Kleinthiemig. Das Haus mit nur 55 Quadratmeter Nutzfläche plus Nebengebäude liegt direkt an der Bahnstrecke außerhalb des Ortes und wird bei der Auktion für ein Anfangsgebot von 2.000 Euro aufgerufen. Die Grundstücksgröße beträgt 1.250 Quadratmeter.

Das 1900 gebaute Bahnhäuschen hat Ofenheizung, Trockenklo, aber keine nutzbare Sanitärausstattung. Die Klinkerfassade weist partielle Schäden auf und aufsteigende Feuchtigkeit. Das Dach hat eine Bitumenbahneindeckung. Fenster und Türen sind gesichert, dennoch zeigen sich laut Verkaufskatalog Vandalismusschäden. Insgesamt sei das Gebäude in stark sanierungsbedürftigem Zustand. Aber eine Postadresse hat es: Alte Dorfstraße 31.

Die Auktion am 30. November findet im Deutschen Hygiene-Museum am Lingnerplatz 1 in Dresden statt. 12 Uhr beginnt die Versteigerung im Martha-Fraenkel-Saal. Veranstalter ist die Sächsische Grundstücksauktionen AG.