Großenhain
Merken

Großenhain: Der Barbershop geht wieder in Betrieb

Nach einem halben Jahr Schließung wird der arabische Herrenfriseur jetzt zum zweiten Mal neu eröffnet. Eine Frau als Meisterin sorgte für die Genehmigung.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Seit 1. Dezember wird in der Naundorfer Straße in Großenhain wieder frisiert - im Barbershop.
Seit 1. Dezember wird in der Naundorfer Straße in Großenhain wieder frisiert - im Barbershop. © Kathrin Krüger

Großenhain. Auf der Naundorfer Straße starten die Brüder Ayaz und Avaz Hawel zum zweiten Mal mit ihrem Barbershop durch. Die Syrier eröffneten bereits am 1. Juni ihren Barbershop Ayaz. Doch nach einem Tag war schon wieder Schluss. Es fehlte der Friseurmeister, der für so ein Geschäft zwingend vorgeschrieben ist. Nun arbeitet Friseurmeisterin Beate Guba aus Torgau im Geschäft mit den drei Bedienplätzen mit. Am 1. Dezember war zweite Neueröffnung.

Jedermann kann in der Naundorfer Straße seine Haare waschen und schneiden lassen, Männer werden auch rasiert, Muster können in die Kopfbehaarung geschnitten werden. Frauen werden im Barbershop die Augenbrauen gezupft und gefärbt. Auch Kinder sind willkommen.

Die Brüder Ayaz und Avaz waren sehr fleißig, um das vorher heruntergekommene Geschäft zu modernisieren. Sie waren vorher in einem Barbierladen in Halle angestellt. Jetzt sind sie zu ihrem Onkel Ali Sharezad, dem Inhaber des Barbershops, nach Großenhain gekommen. Sie sprechen gut Deutsch und haben ihr Handwerk gelernt. „Alle in der Familie waren Barbiere“, sagt Ayaz Hawel. Um in der Stadt bekannt zu werden, verteilten sie 5.000 Flyer. Als Eröffnungsangebot bieten sie bis 6. Dezember den Haarschnitt für zehn Euro an. Ohne Terminvereinbarung.

  • Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 18 Uhr, samstags bis 16 Uhr, Naundorfer Straße 17