merken
Großenhain

Bürgermeister empört über Wahlforum

Schönfelds Bürgermeister Hans-Joachim Weigel, als Parteiloser für die AfD im Kreistag, äußert sich zum Ausschluss von AfD-Landratskandidat Thomas Kirste.

Schönfelds Bürgermeister Hans-Joachim Weigel.
Schönfelds Bürgermeister Hans-Joachim Weigel. © Kristin Richter

Schönfeld. Bürgermeister Hans-Joachim Weigel, der als Parteiloser auch für die AfD im Kreistag sitzt, reagiert mit Unverständnis und Wut auf den Ausschluss von AfD-Kandidat Thomas Kirste von einer Podiumsdiskussion in Meißen zur Landratswahl, veranstaltet durch den DGB-Kreisverband Meißen.

„Als ich das las, hat es mir fast den Atem verschlagen!“, empört sich der Schönfelder Lokalpolitiker. Der DGB-Kreisverband hat den Landratskandidaten der AfD nicht mit eingeladen, weil es einen Beschluss der DGB-Gewerkschaften gibt, dass keine Kontakte zur AfD gepflegt werden sollen. Weigel: „Eine demokratisch gewählte Partei mit sechs Millionen Stimmen zur letzten Bundestagswahl wird durch die Gewerkschaft ignoriert und ausgegrenzt!“ 

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Weiterführende Artikel

Nicht alle auf dem Podium

Nicht alle auf dem Podium

Vor der Landratswahl hatte der DGB zu einer Podiumsdiskussion eingeladen – mit zwei der drei Kandidaten.

Es selbst sei 40 Jahre Gewerkschaftsmitglied und fordere deshalb AfD-Wähler auf, „aus diesem Gewerkschaftsbund sofort auszutreten.“ Weigel wundert sich über die „Inkonsequenz“ der beiden anderen Landratskandidaten. „Sie hätten als Demokraten die Teilnahme von Herrn Kirste fordern können.“ Bei der Grünen-Kandidatin wundere ihn das nicht, aber von Ralf Hänsel hätte er das erwartet. „So wurde unbewusst oder aus Dummheit der AfD eine willkommene Steilvorlage gegeben“. (SZ/krü)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain