merken
PLUS Pirna

Heidenau: Mülldilemma an der Elbe

Der Uferbereich ist vermüllt. Doch wer aufräumt, ist unklar. Die Stadt Heidenau will es jedenfalls nicht.

Eigentlich wäre der Müll schnell weggeräumt, wenn man nicht die Zuständigkeiten dafür hin- und herschieben würde.
Eigentlich wäre der Müll schnell weggeräumt, wenn man nicht die Zuständigkeiten dafür hin- und herschieben würde. © privat

Beim Frühjahrsputz räumt jeder den Müll anderer weg. Wer den an der Elbe wegräumt, ist hingegen noch offen. Die Stadt Heidenau hat sich intensiv mit dem Müll beschäftigt und ist zu einigen Erkenntnissen gekommen.

Erste Erkenntnis: Die Verunreinigungen sind durch das erste Hochwasser der Elbe im Februar gekommen. Zweite Erkenntnis: Der Müll liegt im Böschungsbereich der Elbe. Die Elbe führt zwar kein Hochwasser, aber ein Teil der Böschung ist überspült. Eine Reinigung wäre deshalb im Moment nicht möglich und auch sehr gefährlich. Dritte Erkenntnisse: Der Müll befindet sich nicht auf kommunalen Grund und Boden, so das eine Reinigung aus versicherungstechnischen Gründen durch den Bauhof nicht möglich ist.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Wer ist wofür zuständig?

Daraus folgt, es muss also ein anderer den Müll wegräumen. Die Landestalsperrenverwaltung jedenfalls auch nicht. Die Begründung: Die Elbe ist eine Bundeswasserstraße und die Gewässerunterhaltung liegt beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe. Die Landestalsperrenverwaltung ist an der Elbe nur für den Hochwasserschutz zuständig.

Doch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt spielt den Ball zurück an die Stadt Heidenau. Da es sich um verpachtete Flächen handelt, sind die jeweiligen Kommunen zuständig. Es gebe da sehr unterschiedliche Sichtweisen, sagt Grit Ernst, Außenbezirksleiterin Dresden des Schifffahrtsamtes.

Irgendwann wird der Müll mitgenommen

Weiterführende Artikel

Großenhainer putzt den Elbradweg

Großenhainer putzt den Elbradweg

Alberto Neubert stört der ganze Müll in der Natur. Am Wochenende sammelte er kurzerhand zwischen Merschwitz und Seußlitz. Mit erschreckendem Ergebnis.

Da bleibt nun also der Müll liegen? "Nein, das darf und wird nicht sein", sagt Grit Ernst. Zwar werde sie niemanden extra rausschicken, wenn Mitarbeiter aber in der Nähe sind, nehmen sie auch den Müll mit. Wann Heidenau auf einer Tour ist, kann nicht gesagt werden. Vielleicht hat sich ja bis dahin noch mehr Müll angesammelt, damit es sich dann lohnt.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna