merken
Hoyerswerda

Die glorreichen Neun oder: Mit Rad und Büchse auf Trophäen-Jagd

Der 12. Bike-Biathlon war eine gemütliche Runde bei bestem Spätsommerwetter im kleinen familiären Kreis.

Mario Neumann (Hoyerswerda) gewann den am stärksten besetzen Wettbewerb der Männer Ü 50 und wurde bei den Staffeln Zweiter mit „Ganz locker“.
Mario Neumann (Hoyerswerda) gewann den am stärksten besetzen Wettbewerb der Männer Ü 50 und wurde bei den Staffeln Zweiter mit „Ganz locker“. © Foto: Werner Müller

Von Werner Müller

Hoyerswerda. Am Sonntagvormittag starteten diesmal nur neun Teilnehmer beim 12. Hoyerswerdaer Bike Biathlon am Schießstand an der B 97. Bei diesem Wettbewerb, den die Abteilung Radsport des SC Hoyerswerda gemeinsam mit dem Schützenverein 1990 e. V. Hoyerswerda schon seit Jahren organisieret, kennen sich alle, denn die Sportveranstaltung im kleinen Kreis läuft recht familiär ab. In diesem Jahr fehlten einige Bautzener Sportler, denn sie waren als Wahl-Helfer in den Bundestagswahlbüros eingesetzt.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Zum Sportlichen: Der Modus hieß: drei Gelände-Kilometer auf dem Fahrrad, dann fünf Schüsse auf eine 50 Meter entfernte Zielscheibe, weitere drei Kilometer zu radeln und nochmals fünf Schüsse, bevor die letzten drei Kilometer auf dem Fahrrad zu meistern waren. Fehlschüsse wurden mit Strafrunden geahndet.

Neben den Einzel-Starts in diversen Kategorien gab es die Konkurrenz der Dreier-Staffeln. Die stellten sich diesmal gewissermaßen „von selbst“ auf, und so wurde es doch noch ein richtiger Wettkampf-Sonntag für alle Teilnehmer – mit einer Besonderheit; genau genommen sogar Einmaligkeit, wie Rocco Schäfer von der den Biathlon ausrichtenden Abteilung Radsport beim SC Hoyerswerda wusste: „Bedingt durch Corona konnten wir in diesem Jahr keine Wettbewerbe durchführen. Heute findet das erste, letzte und einzige Event in diesem Jahr statt. Ich denke, im nächsten Jahr werden wir mit Sicherheit mehr Sportler am Start haben.“ Generell schätzte er ein: „Wir werden älter, und junge Leute zu finden, ist schwierig. Daher rufen wir junge Leute auf, die sich für Radsport interessieren: Meldet Euch bei der Abteilung Radsport des SC Hoyerswerda, um wieder eine starke Truppe aufzubauen.“

Thomas Schlicht, Sportleiter des mit ausrichtenden Schützenvereins 1990 e. V. Hoyerswerda, gab noch einen Hinweis in Sachen Wettkämpfe: „Nächste überregional offene Meisterschaft ist der «Lausitzpokal» am 30. Oktober von 8 bis 17 Uhr.“

Ergebnisse:

Einzelwettbewerb M 6-13
1. Niclas Marius Kahl (Skiclub Rugiswalde) 26:52 mim

M 15–30
1. Danny Tiepner (1. Schützengilde Freital) 28:16 min
2. Robert Kupfer (Strafrundenracers) 29:53 min

Frauen
1. Marina Neumann (Hoyerswerda) 27:00 min

M 31-49
1. Tobias Koch (Schützenverein Heideland 1991) 25:29 min
2. Jens Schlüter (1. SV Leichtathletik Hoyerswerda) 25:23 min

M Ü 50
1. Mario Neumann (Hoyerswerda) 24:54 min
2. Karl-Heinz Weber (RK Endspurt 09 Cottbus e. V.) 26:26 min
3. Jens Tiepner (1. Schützengilde Freital) 26:31 min

Staffeln
1. Schießhirsche 26:24 min
2. Ganz locker 27:30 min
3. Fahrkarte 29:46 min

Schützenkönige:
Marius Niclas Kahl, Mario und Marina Neumann

Pechvogel:
Danny Tiepner (Auszeichnung mit der „Platzpatrone“)

Mehr zum Thema Hoyerswerda