merken
PLUS Hoyerswerda

Lausitzer Energie dominierte

Das Leag-Quintett von Daniel Haberland gewinnt den zweiten Krabat-Firmenlauf des Sportclubs Hoyerswerda.

„Da lacht der Bär / springt hin und her / und kann es gar nicht fassen ...“ hieß es einst in einer Radiosendung. Sportclub-Maskottchen SC-Bär war am Start überrascht: 380 waren fast doppelt so viele Teilnehmer wie die 222 des Jahres 2020.
„Da lacht der Bär / springt hin und her / und kann es gar nicht fassen ...“ hieß es einst in einer Radiosendung. Sportclub-Maskottchen SC-Bär war am Start überrascht: 380 waren fast doppelt so viele Teilnehmer wie die 222 des Jahres 2020. © Foto: Werner Müller

Hoyerswerda/Schwarzkollm. Die Bestzeit der gemeinsamen 20 Kilometer hatte am Mittwochabend beim 2. Krabat-Firmenlauf des SC Hoyerswerda mit 1:23:36 h das Team Leag, um Daniel Haberland. Damit blieb der Vorjahres-Rekord mit 1:16:57 h des Teams „Lausitzer Wolfsrudel“ der Firma Malermeister Zschorlich Gmbh (Uwe Rößler, Martin Wähner, Jacob Zschorlich, Roman Mirtschink und Gabriel Scherf) unangetastet, aber zweitens ging es ja nicht (nur) um absolute Bestzeiten und erstens sollte der Spaß am gemeinsamen Laufen im Vordergrund stehen – und den hatten nicht nur die siegreichen Energetiker (Leag heißt ja „Lausitzer Energie Aktiengesellschaft“), sondern wohl alle Aktiven.

380 Läuferinnen und Läufer in 54, zum Teil gemischten, Teams stellten sich der Zweitauflage dieses Firmencups am Mittwoch an der Krabatmühle am Schwarzkollmer Koselbruchweg 22, wo um 18 Uhr Hoyerswerdas Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh den Startschuss für den Team-Lauf rund um die Mühle gab. Gelaufen wurde im Team mit fünf bis zehn Personen – pro Läufer eine Runde (2 km) oder zwei Runden (4 km), so dass am Ende exakt 20 gelaufene Kilometer für das Team erreicht wurden. Wie sich die Teams die Läufer- und jeweilige Rundenzahl einteilen, war ihnen überlassen. Ob zehn Läufer á 2 km, fünf Läufer á 4 km oder Zwischenwerte und Kombinationen – wichtig war nur, dass am Ende 20 km zu Buche standen. Wer das am schnellsten schaffte, war Sieger. Das gelang dem „Leag“-Quintett, das, wie schon die Vorjahressieger des „Wolfsrudels“, auf die Formel „fünf Läufer mit jeweils zwei Runden“ setzte, also sich eine Reihe von Wechseln ersparte. Daniel Haberland, Erik Friedrich, Christoph Keck, Dirk Grosa und Frank Trautmann bildeten das Siegerteam

Anzeige
Grundstücksauktionen mit Immobilien aus Ostsachsen
Grundstücksauktionen mit Immobilien aus Ostsachsen

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG veranstaltet ihre Herbst-Auktionen am 27. und 31. August in Leipzig und Dresden.

.Lob gab’s aber von allen Seiten: „Ein super Event. Nachdem die Versorgungsbetriebe bereits 2020 eine Staffel gestellt hatten, ist es diesmal gelungen, die gesamte SWH-Gruppe einzubeziehen“, schätzte Mario Neumann von der Städtische Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda GmbH ein. Unter den Läufern war auch Lohsas Bürgermeister Thomas Leberecht gewesen. Sein Fazit: „Super organisiert durch den Sportclub Hoyerswerda e. V. in einer tollen Kulisse der Krabatmühle. Herzlichen Dank allen Beteiligten für diesen schönen Lauf. Sport frei und Glück Auf.“ (mit JJ)

Mannschaftswettbewerb 20 km
1. Leag (Team Daniel Haberland) 1:23:36 h
2. Nix Malheur ... (Lars Schwarz Heizung ...) 1:24:18 h
3. FSD Fahrzeugdaten GmbH 1:24:55 h
4. LebensRäume (Hoyerswerda) to go 1:28:30 h
5. SWH Lokalpatrioten IV (VBH Hoyerswerda) 1:30:08 h
6. Berufsfeuerwehr Hoyerswerda 1:30:32 h
7. Nerlich & Lesser (Hoyerswerda/Seidewinkel) 1:33:10 h
8. Gemeinde Lohsa 1:33:31 h
9. TDDK Racing Team 1 (Straßgräbchen) 1:33:44 h
10. ewag Kamenz „Stromer“ 1:35:20 h

Einzelwertung schnellste 2-km-Runde Herren
1. Kai Morgenstern (ewag Kamenz „Stromer“) 0:07:32 h
2. Christian Thomschke (ewag KM „Stromer“) 0:07:40 h
3. Rico Stückrad (FSD Fahrzeugdaten) 0:07:55 h

Einzelwertung schnellste 2-km-Runde Damen
1. Cornelia Domanja (ewag Kamenz „Stromer“) 0:09:06 h
2. Katja Jäkel (Die schnellen Wohnungsgesellen) 0:09:33 h
3. Judy Krause (ewag Kamenz „Stromer“) 0:09:35 h

Einzelwertung schnellste 4-km-Runde Herren
1. Steffen Herrmann (TDDK 1 -Straßgräbchen-) 0:15:12 h
2. Christian Hartmann (Gemeinde Lohsa) 0:15:15 h
3. André Zais (FSD Fahrzeugdaten) 0:15:38 h

Einzelwertung schnellste 4-km-Runde Damen
1. Daniela Rusch (Nerlich & Lesser HY/S’winkel) 0:17:17 h
2. Annett Krahl (TDDK 2 -Straßgräbchen-) 0:17:46 h
3. Livia-Marie Lippert (SWH Lokalpatrioten 4) 0:18:39 h

Quelle: Baer Service

Mehr zum Thema Hoyerswerda